Zurück zu allen Beiträgen
Einsteiger-Handbuch Stil & Trends

Die 10 trendigsten Produkte für die Weihnachtszeit 2019

Von am 23. Oktober 2019 Lesedauer: 6 Minuten

Das Weihnachtsgeschäft in Deutschland belief sich 2018 auf 98,7 Mrd. Euro. Während es insgesamt stagnierte, nahm das Online-Weihnachtsgeschäft um knapp 10 % zu. 2019 soll das Internet zum ersten Mal die stationären Geschäfte als Ort für Weihnachtseinkäufe überholen. Für Onlinehändler bedeutet dies vor allem eines: Jeder, der es mit seinem Store ernst meint, kann seine Vorbereitungen auf Weihnachten und Black Friday gar nicht früh genug beginnen.

Dazu gehört, dass du deinen Onlineshop technisch überprüfst, E-Mail-Marketingkampagnen vorbereitest, deine Social-Media-Aktivitäten planst etc. Und damit sich all diese Vorbereitungen lohnen, solltest du für deinen Store Produkte aussuchen, bei denen deine Zielgruppe auf ihrer Suche nach Weihnachtsgeschenken auf „kaufen“ klickt.

In diesem Artikel helfen wir dir, deine Produktpalette für die Vorweihnachtszeit zu optimieren, indem wir die trendigsten Produkte der Saison durchgehen. Wir unterstützen dich bei deiner Entscheidung, welche Produkte du dieses Jahr deiner Nische anbieten solltest und geben einige Tipps, wie du ein einfaches Produkt durch ein passendes Design in einen saisonalen Bestseller verwandeln kannst.

Und als unser Weihnachtsgeschenk an euch hat unser Designteam tolle Designs vorbereitet, die du am Ende dieses Artikels herunterladen kannst. Also, nichts wie los!

Tassen

Eine dampfende Tasse heißer Schokolade – insbesondere mit Marshmallows – zaubert ein Lächeln in die Gesichter der meisten Menschen. Wer möchte, füllt seine Tasse alternativ mit Kaffee oder Tee.

Becher sind universell nutzbar, individuell gestaltbar und daher das perfekte Produkt für die Vorweihnachtszeit, wenn es draußen nicht so gemütlich ist und man sich lieber mit seinem Heißgetränk innerhalb der eigenen 4 Wände verkriechen möchte.

Keine Idee, was du schenken solltest? Eine Tasse eignet sich immer.

Quelle: Google Trends

Die Spitze in der Suche nach dem Suchbegriff „Tassen“ im Dezember zeigt, dass diese Kategorie ein großes Potenzial für breite Zielgruppen hat. Aber das richtige Produkt zu finden, ist nur der erste Schritt. Der nächste, genauso wichtige Schritt, ist das Erstellen von unvergesslichen Designs, die zur Zielgruppe passen.

Je besser die Nische, desto größer der Umsatz. Da ich z.B. eine große Theater-Enthusiastin bin, würde ich eher eine Tasse mit einer Aufschrift wie „Das Leben ist eine Bühne“ kaufen, als eine generische „I <3 coffee“-Tasse. Also finde deine Nische und bearbeite sie.

Hoodies und Sweatshirts

Bei der Mode in der Weihnachtszeit geht es darum, das Äquivalent einer warmen Umarmung zu finden – Hoodies und Sweatshirts. Gedanklich schweben den Menschen zu dieser Jahreszeit schneebedeckte Landschaften und Schneemänner vor, so dass du in deinem Onlineshop Kleidung anbieten solltest, die diesem Bild entspricht.

Weihnachten ist in den USA bekannt für die häßlichen Sweatshirts – ugly Christmas sweaters. Dort wird sogar am 20. Dezember der „National Ugly Christmas Sweater Day“ gefeiert.

ugly-Christmas-sweater
Quelle: Printful

Was auch immer bei dir für ein Design drauf kommt, ob eine einfache, unkomplizierte Variante mit Digitaldruck vorne und hinten oder Allover-Druck, bei dem du dich ohne Grenzen austoben kannst – es gibt so viele Möglichkeiten!

Wanddekoration

Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Und wenn das Bild 60 x 90 cm groß ist, einen schicken Rahmen trägt und so richtig zur Geltung kommt? Mindestens eine halbe Million Worte, oder? Ihre Variabilität und Gestaltungsmöglichkeiten machen Wanddekoration zu einem der meistverkauften Kategorien der Weihnachtszeit.

Wenn du fotografisch oder zeichnerisch begabt bist, kannst du dein Kunstwerk auf Postern, gerahmten Postern und Leinwänden verewigen.

Wenn dir noch die konzeptionelle Idee für deinen Onlineshop fehlt, denke daran, dass Menschen immer nach personalisierten Geschenken suchen. Also denke an individuelle und persönliche Produkte, die du anbieten kannst. Etwa eine Karikatur, die du anhand eines Bildes deines Kunden anfertigst. Eine detaillierte Karte seiner Lieblingsstadt mit seinem Lieblingscafé mit einem Herz markiert. Sei kreativ und versuche etwas zu finden, was deine Fähigkeiten und die Bedürfnisse deiner Kunden kombiniert.

Schmuck

Die Tatsache, dass Schmuck auf dieser Liste steht, sollte keine Überraschung sein. Schmuck befindet sich im Top 10 auf dem Wunschzettel der Damen zu Weihnachten – und das wohl weltweit. 17 % der deutschen Frauen wünschen sich Schmuck zu Weihnachten.

Um es frei nach dem Film „Tatsächlich… Liebe“ (Originaltitel: Love Actually) zu sagen: Wir wünschen uns etwas, was wir wollen, nicht etwas, das wir brauchen. Und Schmuck fällt definitiv in die erste Kategorie.

Schmuck selber zu basteln ermöglicht mit Materialien und Farben nach Herzenslust zu experimentieren. Aber wenn du die Monate vor Weihnachten nicht damit verbringen möchtest, Perlen aufzufädeln und fertige Bestellungen rauszuschicken, gibt es auch andere Möglichkeiten. Du kannst die Produkte im Voraus anfertigen und die Bestellungen über einen Lagerdienst abwickeln. Oder du kannst individuell gravierten Schmuck auf Abruf anbieten.

Das Beste daran, Schmuck in deinem Onlineshop einzuführen ist jedoch, dass dieser mit den richtigen Designs und der richtigen Zielgruppe auch über die Weihnachtsfeiertage hinaus aktuell bleibt. Um das Meiste aus dieser Produktkategorie herauszuholen, hol dir einige Tipps, wie du Schmuck online verkaufst.

T-Shirts

T-Shirts sind nicht das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man an den Winter denkt. Doch die meisten von uns haben jeden Tag ein T-Shirt an. Und es gibt Leute, die in wärmeren Klimazonen leben oder in diesen überwintern. Wenn deine Zielgruppe dazu gehört, lohnt es sich vielleicht, statt ugly Christmas Sweater ugly Christmas T-Shirts anzubieten.

T-Shirts bilden außerdem die Grundlage für Modetrends wie Athleisure und Streetwear, bei denen es in erster Linie um bequeme Kleidung und Tragen von Kleidung in verschiedenen Schichten geht.

Taschen

Die Tasche der Wahl vom Weihnachtsmann gleicht traditionell eher einem Kartoffelsack, aber wahrscheinlich werden deine Kunden eine modischere Option für ihr Hab und Gut bevorzugen. Und hier kommen Rucksäcke, Gürteltaschen und Baumwollbeutel ins Spiel. Eine Tasche ist eine gute Wahl, wenn dein Geschenk sowohl praktisch als auch dauerhaft sein soll.

Da Rucksäcke teurer sind als ein durchschnittliches T-Shirt, sollten deine Designs das High-End-Feeling des Produkts widerspiegeln. Ein Produkt teurer zu bepreisen kann anfangs etwas abschreckend wirken, aber mit der richtigen Verkaufsstrategie (ENG) findest du sicherlich die passende Zielgruppe.

Die Verkaufsstrategie spielt auch bei Gürteltaschen eine Rolle. Im Allgemeinen eher als ein Sommerprodukt betrachtet, solltest du diese ebenfalls im Winter anbieten. Schließlich gibt es keine praktischere Tasche zum Skifahren oder für eine durchtanzte Nacht wie Silvester.

Eine erschwinglichere Taschenalternative sind Baumwollbeutel. Außerdem sind sie einfach zu gestalten: Ein minimalistischer, urheberrechtsfreier Spruch, ein Emoji oder ein lustiges Wortspiel funktionieren immer gut.

Mützen

Mittlerweile hat sich erwiesen, dass der Mythos, dass ein Großteil der Körperwärme über den Kopf verloren gehe, zwar nicht stimmt. Dennoch macht es Sinn, im Winter seine Ohren warm zu halten, denn die dünne Haut der Ohren kühl schnell aus.

Die ersten Kunden fangen schon im August und September an, nach modischer Kopfbedeckung zu suchen, um die sie ihre Herbst- und Winteroutfits ergänzen können. Also kannst du gar nicht früh genug dran sein, um deine eigene Kollektion an Strickmützen oder Caps zu gestalten.

beanie
Quelle: Printful

Leggings

Das wohl bequemste Kleidungsstück, das je erfunden wurde – Leggings – liegt ganzjährig im Trend.

Quelle: Google Trends

Leggings fallen sowohl in die Kategorie Sportkleidung als auch Freizeitkleidung, so dass du damit sowohl Hardcore-Sportler als auch Couchpotatoes ansprechen kannst. Aber versuche lieber nicht, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, sondern definiere in der Produktbeschreibung, für welchen Zweck deine Leggings gedacht sind. So weiß deine potentielle Zielgruppe woran sie ist.

Allover-Druckprodukte wie Leggings funktionieren am besten mit großflächigen Mustern. Du kannst a) die Musterdesigns, die von unserem Grafikteam erstellt wurden, nutzen b) mit Weihnachtsmotiven Flächen erstellen oder c) dich etwas subtiler einfach für eine Farbe der Saison entscheiden.

In der Herbst-/Wintersaison 2019/2020 gehören u.a. Chilischote, Pfirsich, dunkler Cheddar, Galaxienblau zu den aktuellen Trendfarben.

Sitzsäcke

Ab Black Friday und Cyber Monday gehen die Bestellungen für Produkte im Bereich Wohnen & Einrichten hoch. Alles wird gekauft, von Brotbackautomaten bis hin zu Weihnachtssocken. Und die größte Verkaufssaison des Jahres ermöglicht dir, auch mit neuen Produkte zu experimentieren.

Wobei experimentieren nicht heißen muss, dass du blind herumstocherst – es gibt eine Menge Daten, auf die du dich verlassen kannst. Google Trends zeigt zum Beispiel, dass im Winter deutlich mehr nach Sitzsäcken gesucht wird als im restlichen Jahr.

Quelle: Google Trends

Testen kannst du Sitzsäcke zum Beispiel, in dem du zu Weihnachten eine limitierte Edition anbietest. Mit einer Kombination aus Print-on-Demand und Dropshipping sind die Anfangsinvestitionen minimal und du kannst sehen, wie der neue Artikel von deinen Kunden angenommen wird. Wenn das Experiment erfolgreich ist, kannst du ja Sitzsäcke zu einem festen Bestandteil deines Produktportfolios machen.

Babybodies

Nicht zuletzt sind Kleinkinder die Altersgruppe, die sich am meisten über die Weihnachtszeit freut. Ein Grund mehr, dass sich Eltern und Verwandte besondere Mühe geben, um ein einzigartiges Geschenk zu finden. Spielzeug ist immer ein sicherer Weg, um das Herz eines jeden Kindes zu erobern. Du solltest deinen Kunden aber die Möglichkeit geben, sich für ein praktischeres Geschenk zu entscheiden.

Babys werden wahrscheinlich selber weniger von einem individuellen Strampler begeistert sein. Während die Designs also babyorientiert sein können, sollte dein Marketing die Eltern und Verwandte ansprechen.

Lege los

Jetzt, wo du weißt, welche Produkte sich während der Weihnachtszeit am besten verkaufen, beginne deine Designs zu kreieren und bereite deinen Shop mit einer Auswahl an Artikeln auf die Vorweihnachtszeit vor, die gut in deinen Store und zu deiner Marke passen. Das bedeutet, dass du deine Zielgruppe immer im Kopf behalten solltest – oder diese so schnell wie möglich definieren solltest, wenn noch nicht erfolgt.

Als zusätzliche Inspiration lade unsere Grafiken für Digital-, Allover-Druck und Stickerei herunter, die unser Grafikteam speziell für diese Herbst/Winter-Saison für euch entwickelt hat.

Und ein wenig neugierig sind wir auch: Lass uns in den Kommentaren wissen, welche Produkte jetzt neu in deinen Store kommen!

Hol dir deine Grafiken

Abonniere unseren Blog und erhalte kostenlose Grafiken!

Ilze is on the lookout for the little things that make all the difference, be it a new ecommerce trend to help your store, or the right book to read on a Saturday morning.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt
shares