Zurück zu allen Beiträgen
how to create a microinfluencer campaign
Marketing-Tipps

5 Schritte zur Ausführung der perfekten Micro Influencer Kampagne

Von Lesedauer: 10 Minuten

Es spielt keine Rolle, wie großartig dein Produkt ist, wenn niemand davon weiß. Deshalb muss jeder Unternehmer frühzeitig eine Marketingstrategie entwickeln. Wenn du jedoch auf dich allein gestellt bist und nur ein begrenztes Marketingbudget hast, musst du strategisch darauf achten, wo du deine Energie und dein Geld investierst. Es gibt viele großartige Marketing-Tools für kleine Unternehmen, aber eines, das wir auf jeden Fall empfehlen, ist Influencer Marketing.

Influencer zu sein ist so viel mehr als nur coole Fotos und Geschichten zu posten.

Social-Media-Influencer sind Personen, die die Kaufentscheidung anderer beeinflussen können, indem sie Produkte bewerben oder empfehlen.

Influencer gelten als authentische Alternative zu herkömmlichen Werbetaktiken, da sie als glaubwürdig angesehen werden und eine treue Fangemeinde haben. Dies ist ganz unabhängig von der Anzahl der Follower, die der Influencer hat. Aus diesem Grund ist die Zusammenarbeit mit einem Influencer eine großartige Möglichkeit für Marken jeder Größe das Engagement zu fördern, die Markenbekanntheit zu steigern und neue Zielgruppen zu erreichen.

Der Einstieg in das Influencer Marketing kann zunächst entmutigend erscheinen. Mit der richtigen Vorbereitung kannst du jedoch erfolgreiche Influencer Kampagnen erstellen und durchführen, um deine Ziele zu erreichen.

Ich werde dich durch 5 Schritte zu deiner allerersten Influencer Kampagne führen. Lass uns jedoch zunächst herausfinden, wie du die richtige Person für die Zusammenarbeit finden kannst.

Influencer für jedes Budget

Es gibt mehrere Ebenen von Social-Media-Influencern, die nach der Anzahl ihrer Follower kategorisiert sind.

  • Mega Influencer sind Prominente mit Millionen von Followern
  • Macro Influencer haben zwischen 100.000 und einer Million Follower
  • Micro Influencer haben mindestens 2.000 und bis zu 50.000 Follower (obwohl die maximale Follower-Anzahl je nach Definition variiert)
  • Nano Influencer haben mit weniger als 1.000 Followern das kleinste Publikum

Jede Influencer-Ebene hat ihre Stärken, die sich gut mit unterschiedlichen Kampagnen und Zielen kombinieren lassen. Die Kosten für Dienstleistungen unterscheiden sich von Influencer zu Influencer. Mega- und Makro Influencer erheben normalerweise eine hohe Gebühr als Gegenleistung für ihre Partnerschaft, was für kleinere und mittlere Unternehmen nicht immer möglich ist.

Micro Influencer eignen sich hervorragend für kleinere Nischenmarken, die ihr Publikum vergrößern möchten. Da Micro Influencer ein kleineres Publikum haben, sind ihre Anhänger sehr loyal und engagiert.

Influencer mit kleinerem Publikum haben die Möglichkeit auf jeden Kommentar zu reagieren und eine persönliche Verbindung zu jedem Follower herzustellen. Dies lässt den Influencer eher als Online-Freund als unnahbare Persönlichkeit des öffentlichen Lebens erscheinen. Mit unglaublich loyalen Follower können Micro Influencer dazu beitragen, Ziele zu unterstützen, die über die bloße Steigerung der Markenbekanntheit hinausgehen.

Marken können auch mehrere Micro Influencer gleichzeitig engagieren, anstatt ihr gesamtes Influencer-Budget für eine Berühmtheit auszugeben. Glossier, eine von Millennials geliebte Make-up-Marke, wandte sich an ihre eigene Fangemeinde hoch engagierter Follower (Englisch), um ihre stärksten Markenbotschafter zu werden. Im Jahr 2016 beauftragte die Segelschuhmarke Sperry 100 Micro Influencer (Englisch) mit der Erstellung von nutzergenerierten Inhalten (User Generated Content, kurz: UGC) für ihren Instagram-Kanal. Dies führte zu Millionen von Impressionen und einer Steigerung des Engagements um 56 % gegenüber dem Vorjahr.

Die effektivsten Influencer-Beziehungen entstehen, wenn Marken eine klare Vorstellung von ihren Zielen haben und mit den richtigen Influencern für ergebnisorientierte strategische Kampagnen zusammenarbeiten.

Interessiert an der Arbeit mit Micro Influencern? Ich führe dich Schritt für Schritt durch die Erstellung deiner Influencer Marketing Kampagne.

Definiere deine Kampagnenziele

Für jede Influencer Kampagne ist es wichtig, deine Ziele von Anfang an klar zu definieren und sie deinem potenziellen Partner mitzuteilen. Micro Influencer haben normalerweise eine Nischen-Anhängerschaft und werden von ihrem Publikum sehr geschätzt, so dass ihre Empfehlungen viel Einfluss haben. Sie sind sehr effektiv, um mehr Interaktionen zu erzielen und um das Engagement und die Conversions zu steigern. Wenn du dich nur auf eines dieser Ziele oder eine Kombination konzentrierst, sind Micro Influencer der richtige Weg für dich.

18 Key Influencer Marketing Goals
Quelle: TheShelf
  • Wenn du mehr Interaktionen auf einem deiner spezifischen Markenkanäle wünschst, musst du entscheiden, welchen prozentualen Anstieg du sehen möchtest. Die durchschnittliche Engagement-Rate variiert je nach Plattform und Branche (Englisch). Für Instagram beträgt die durchschnittliche Engagement-Rate 1,6 %.
  • Wenn du mehr Umsatz erzielen möchtest, musst du herausfinden, ob du dich auf einen Bestseller, ein neues Produkt oder ein Bundle konzentrieren möchtest und dann deine Ziele entsprechend festlegen.
  • Wenn du mehr Conversions erzielen möchtest (z. B. Kunden sollen sich für ein Werbegeschenk bei dir mit ihrer Email-Adresse anmelden), solltest du herausfinden, auf welche Handlungsaufforderung du dich bei der Definition deiner Kampagne konzentrierst.

Revel Nail hat eine einzigartige Linie von Nail Dip mit einem sehr engagierten Kundenstamm. Ihre Auswahl an Nagelfarben und -stilen passen perfekt zu großartigem visuellem Marketing und UGC. Sie mussten jedoch zunächst ermitteln, welche Inhalte am besten abschneiden. Revel Nail hat mit Pixlee, einer visuellen Marketing-Plattform für Marken, die UGC aus sozialen Medien verwenden, große Erfolge bei der Arbeit mit Micro Influencer (Englisch) in großem Maßstab erzielt. Seit der Implementierung hat Revel Nail die Website-Conversions um das 3,7-Fache und die Rate für mehrfache Website-Besucheum 157 % gesteigert.

Nail Inspiration zeigt Bilder ihrer Kunden, die ihre Fingernägel in verschiedenen Farben lackiert haben und bittet andere Kunden, ihre Bilder zu teilen
Quelle: Revel Nail

Die Ziele, die du für deine Kampagnen festegst, bilden die Grundlage für deine Micro Influencer Kampagne. Verwende deine vorhandenen Daten, um sicherzustellen, dass sie erreichbar sind, damit du die Kampagnen optimal nutzen kannst.

Finde die richtigen Micro Influencer

Nachdem du deine Kampagnenziele festgelegt hast, musst du nun herausfinden, welcher Influencer dir dabei helfen kann, diese Ziele zu erreichen.

Milani Cosmetics ist ein weiteres Unternehmen, das sich mit aufstrebenden Influencern und Pixlee zusammengetan hat. Die Marke wollte UGC bei Drittanbietern veröffentlichen und ihre Conversions steigern, um eine Community von Influencern zu schaffen, die sich leidenschaftlich für das Wachstum der Marke einsetzen. Die Verwendung von UGC und die Partnerschaft mit kleineren Influencern führte zu einer zweifachen Steigerung der Conversion und einem um 17,82 % höheren durchschnittlichen Bestellwert.

Die Influencer, die du als Partner auswählst, sollten gut zu der Mission und den Werten deiner Marke passen. Sie sollten außerdem deine Markenstimme und Persönlichkeit widerspiegeln.

Influencer, die zu deiner Marke und Kampagne passen, zu finden, erfordert Recherche. Wenn du weißt, wer deine Zielgruppe ist und welche demografischen Merkmale sie haben, hast du bereits einen Vorteil, um deinen perfekten Influencer zu finden. Abhängig von deinem Budget kannst du selbst nach Influencern suchen oder eine Influencer-Marketing-Plattform oder -agentur verwenden.

Influencer-Marketing-Plattformen bieten eine Reihe von Lösungen und Preisen. Von Self-Service-Tools bis hin zu robusteren Ressourcen wie der Pixlee-Plattform. Influencer-Marketingagenturen können den Prozess durchgängig verwalten, von der Ermittlung potenzieller Partner bis hin zur Durchführung der Kampagnen.

Wie und wo du einen Influencer für deine Kampagne findest

Eine wichtige Frage, die du beantworten musst, wenn du nach dem Partner suchst: Welche Social-Media-Plattform nutzt deine Zielgruppe am häufigsten? Entscheide dich für einen Kanal und suche dort nach dem Influencer.

Instagram ist ein Klassiker für Influencer Marketing, aber es lohnt sich auch, einen Blick auf andere Kanäle zu werfen. YouTube ist perfekt, wenn du viele Videoinhalte für deine Marke erstellst. Während TikTok eine relativ neue Plattform ist, wächst sie schnell und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. B2C-Kampagnen könnten dort möglicherweise sehr effektiv sein.

  • Suche nach Micro Influencern, die in deiner Branche oder Nische anerkannt sind und eine starke, engagierte Anhängerschaft haben. Suche nach organischen Likes und Kommentaren, einer legitimen Follower-Basis und einem aktiven Kommentarbereich.
  • Suche in deinen markierten Beiträgen und Marken-Hashtags nach Profilen mit hohem Engagement. Diese Personen sind bereits an deinem Produkt interessiert und würden wahrscheinlich einer Partnerschaft zustimmen.
  • Entdecke Hashtags die zu deiner Marke passen und finde so Micro Influencer, die sich für dieses Thema begeistern. Im Idealfall ist dein potenzieller Partner auch ein Fan deiner Marke oder ähnlicher Marken, wenn diese noch nicht mit deinen Produkten vertraut sind.
  • Stöbere in ihren Profilen und Posts, um sicherzustellen, dass sie ein positiver Vertreter deiner Marke sind, solltest du dich für eine Partnerschaft mit ihnen entscheiden.
  • Wenn du eine bestimmte Art oder einen bestimmten Stil von Inhalten im Sinn hast (z. B. Videos oder Fotos), achte darauf, ob der Influencer bereits Erfahrung mit der Erstellung dieser Art von Inhalten hat.

Sobald du festgestellt hast, dass die Micro Influencer für deine Marke und Kampagne geeignet sind, kannst Kontakt aufnehmen!

Beziehungen aufbauen

Das Erreichen von Influencern ist mehr als nur das Abschicken einer Email-Vorlage, in der du fragst, ob sie mit dir zusammenarbeiten möchten. Wenn du potenzielle Influencer recherchierst, bewerte sie nicht nur, sondern lerne sie auch kennen. Es ist wichtig, zu Beginn des Gesprächs klare Erwartungen zu kommunizieren. Vor allem wenn es um die Bezahlung geht.

Viele Influencer haben vorgegebene Raten, die sie bei der Partnerschaft mit Marken fordern. Wenn dies nicht geschehen ist, frage den potenziellen Partner, was er normalerweise berechnet. Wenn du Produktbewertungen und Verkaufsförderung im Austausch für kostenlose Produkte anbieten möchtest, erwähne dies so früh wie möglich. Denke daran: Influencer sind Fachleute! Während Micro Influencer normalerweise eine kostengünstigere Option sind, solltest du nichts umsonst erwarten.

Wie man Influencer erreicht

Sei persönlich in deinem Kontakt und beginne mit potenziellen Influencern in Kontakt zu treten, sobald du weißt, dass du mit ihnen zusammenarbeiten möchtest.

  • Passe deine Nachricht mit Details an, die für den Influencer spezifisch sind, um zu zeigen, dass du aufmerksam bist. Konzentriere dich darauf, authentische Beziehungen aufzubauen, nicht um etwas zu verkaufen. Denke daran, dass Influencer möglicherweise mit Nachrichten von Marken überflutet werden. Du möchtest dich also von der Konkurrenz abheben, ohne sie zu überwältigen.
  • Versuche, keine unaufgeforderte Kontaktaufnahme zu senden, wenn du dich an die Influencer wendest. Viele Influencer haben ein Verfahren, mit dem potenzielle Partner sie erreichen können. Verwende daher ihre bevorzugten Kanäle (Email, Kontaktformular auf der Website).

Wenn der Influencer keinen bevorzugten Kanal hat, wende dich zuerst per Email an sie, wenn ihre Email Adresse verfügbar ist. Wenn dies nicht der Fall ist, kontaktiere sie per Direktnachricht und biete an, eine Email mit weiteren Informationen zu senden.

  • Wenn es Teil deiner Strategie ist, Geschenke an potenzielle Influencer zu senden, ist dies eine weitere Möglichkeit, dich von anderen Marken abzuheben und zu zeigen, dass du weißt, wer sie sind und was sie schätzen.
  • Konzentriere dich in deiner Nachricht darauf, was den Influencer einzigartig macht und warum du mit ihnen arbeiten möchtest. Sende nicht jedem die gleiche Nachricht und nimm dir die Zeit, um dir das Profil und die Beiträge anzusehen und zu erfahren, wer sie als Person sind.

Um dir den Einstieg zu erleichtern, findest du hier eine Email-Vorlage für Influencer, die du an den Stil der Person anpassen kannst, an die du dich wendest:

Hallo [Influencer Name],

ich hoffe du hast einen tollen Tag/ eine tolle Woche! Mein Name ist [Vorname] und ich bin [Name deiner Stelle] bei [Firmenname]. Ich habe [spezielles Beispiel] in deinem letzten [Blog-Beitrag, Video, Instagram-Story] sehr geschätzt/ genossen/ gefeiert.

[Firma] ist [Beschreibung deiner Firma]. Wir möchten mit Influencern wie dir zusammenarbeiten, um [das Markenbekanntheit zu vergrößern/ unser neues Produkt auf den Markt zu bringen/ unser Publikum zu vergrößern]. Ich wende mich an dich, weil [Gründe, warum du glaubst, dass sie aufgrund ihres Profils und ihrer Beiträge gut zu deinem Unternehmen passen].

[Wenn du ein begrenztes Budget hast oder nur kostenlose Produkte zur Entschädigung anbieten kannst, gib dies hier an. Wenn der Influencer einen angegebenen Tarif hat, den du bezahlen kannst, gib diesen hier an.]

Wenn du an einer Zusammenarbeit interessiert bist, sende ich dir gerne weitere Informationen oder vereinbare einen Termin, um die Gelegenheit zu besprechen! Lass mich wissen, wenn du Fragen hast.

Bei der Arbeit mit Influencern geht es darum, Loyalität und dauerhafte Beziehungen aufzubauen. Der erste Eindruck ist äußerst wichtig, also behandele potenzielle Influencer wie die Profis, die sie sind!

Beginne mit der Erstellung von Inhalten

Einer der Gründe für den Boom im Influencer Marketing ist, dass die von ihnen erstellten Inhalte so wirkungsvoll sind. 93 % der Verbraucher (Englisch) werden bei ihrer Kaufentscheidung von UGC beeinflusst. Benutzergenerierte Inhalte sind effektiv, da sie authentisch sind und Kunden mehr als Markeninhalte darauf verweisen.

Die Partnerschaft mit Influencern zur Erstellung von UGC ist der Kern jeder Influencer Kampagne. Die meisten Beiträge, die Influencer im Rahmen einer gesponserten Kampagne teilen, enthalten einen Hashtag, um sie von ihren üblichen Beiträgen zu unterscheiden (z. B. #sponsored, #ad, #werbung, #bezahlt). Du kannst diese Hashtags in sozialen Medien durchsuchen, um Beispiele von gesponserten Posts von anderen Unternehmen und Marken zu sehen.

Je nach Kampagnenstrategie konzentriere dich auf Bilder, Videos oder geschriebene Inhalte wie Blogposts oder Rezensionen (oder eine Kombination von allen). Unabhängig von der Art des gewünschten Inhalts solltest du dies dem Influencer klar mitteilen, damit alle auf demselben Stand sind.

Tipps zur Erstellung von Inhalten

  • Erstelle einen Guide deiner Markenrichtlinie, die du mit dem Influencer teilen kannst. Dazu gehören dein bevorzugter Markenton und Stimme, dein Leitbild und alle Stilvorlieben (Farben, Schriftarten, usw.)
  • Gib deinem Influencern die Tools, die zu deiner Marke passen, aber mache nicht den Fehler, jedes Detail beeinflussen zu wollen. Influencer-Inhalte funktionieren gut, weil sie echt und authentisch sind. Lasse ihnen also ihre kreative Freiheit, damit sie ihrer eigenen Marke gegenüber authentisch bleiben und deine repräsentieren können.

Vertraue deinen Influencern. Sie kennen ihr Publikum besser als jeder andere und haben möglicherweise einige Ideen, die du nicht berücksichtigt hast.

  • Stelle sicher, dass Influencer die Richtlinien der Federal Trade Commission (FTC) für gesponserte Beiträge befolgen.
  • Von traditionellen UGC-Posts über gesponserte Posts bis hin zu Übernahmen in sozialen Medien gibt es viele Arten der Zusammenarbeit, mit denen du deine gewünschten Ergebnisse erzielen kannst. Um jedoch die größtmögliche Wirkung deiner Kampagnen zu erzielen, musst du die Art von Inhalten, die du möchtest, klar kommunizieren und gleichzeitig den Influencern die Freiheit geben, das zu tun, was sie am besten können.

Beispiele von Zusammenarbeiten

  • Inhalte im Austausch gegen kostenlose Produkte als Bezahlung: Der Influencer erstellt Inhalte/ Fotos/ Videos, die deine Marke später in Anzeigen verwenden kann.
  • Übernahmen: Der Influencer erstellt im Namen deiner Marke Inhalte, die dann auf beiden Seiten beworben werden: dem Influencer und dem deiner Marke.
  • Affiliate-Codes und Empfehlungslinks: Gib dem Influencer einen nachverfolgbaren Link und einen Promo-Code zur Verfügung, den er mit seinem Publikum teilen kann. Auf diese Weise ist das Zahlungsformular eine Provision, die der Influencer durch Klicks oder Verkäufe verdient.
  • Produkt-Werbegeschenke für die Follower des Influencers: Ein Beispiel für Anforderungen zur Teilnahme am Werbegeschenk wäre, sowohl Konten (deinem und das des Influencers) zu folgen als auch Personen in Kommentaren zu markieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Anzahl der Follower und das Engagement zu erhöhen.

Wenn der Influencer im Namen deiner Marke auf seinem Kanal einen Beitrag erstellt hat, stelle sicher, dass du auch auf deinem Kanal Cross-Promotion durchführst (Englisch), und speichere den Inhalt des Influencers für später.

Überprüfe die Ergebnisse

Bei Marketingkampagnen dreht sich alles um die Wirkung. Likes und Kommentare sind wirklich aufregend, vor allem, wenn du sie früh in einer Kampagne sammelst. Die wirklichen Kennzahlen, auf die du dich konzentrieren musst, sind jedoch die Messung der Return on Investment (ROI, deutsch: Investitionsrentabilität). Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Leistung von Influencer Kampagnen über die Engagement-Metriken hinaus zu verfolgen, insbesondere wenn du dich auf Conversions und Verkäufe konzentrierst.

  • Füge deinen Influencer Kampagnen eindeutige Hashtags hinzu, um das Identifizieren und Sammeln von Posts aus einer bestimmten Kampagne zu vereinfachen.
  • Gib deinen Influencern Links mit eindeutigen URLs, damit du die Verweise auf deiner Website verfolgen kannst. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, deinen Links UTM-Parameter hinzuzufügen. Google Analytics bietet eine Anleitung zu UTM-Links, mit denen du kostenlos loslegen kannst!
  • Verwende Rabattcodes für jede Kampagne und/ oder jeden Influencer, um die generierten Verkäufe zu messen.
  • Fordere Leistungsberichte von den Social-Media-Konten deiner Influencer an, um ein vollständiges Bild der Leistung deiner Kampagne zu erhalten. Viele Influencer haben Geschäftskonten für ihre sozialen Medien und können Berichte von der Plattform abrufen, um Daten zu täglicher und wöchentlicher Reichweite, Impressionen und demografischen Daten bereitzustellen.

Sobald deine Kampagnen aktiv sind, ist es wichtig, die Messdaten im Auge zu behalten, damit du sie bei Bedarf anpassen kannst.

  • Plane regelmäßige Check-ins mit deinen Influencern, um den Kampagnenfortschritt zu verfolgen und die erforderliche Unterstützung bereitzustellen.
  • Überprüfe, ob der Influencer im Kommentarbereich Fragen zu deiner Marke oder deinem Produkt hat, falls du etwas klären musst.
  • Kommuniziere mit deinen Influencern, wenn du nicht die gewünschten Ergebnisse erzielst, da sie ihre Follower am besten kennen.

Plane nach der Kampagne ein Gespräch mit deinem Influencer, um festzustellen, wie sich die Kampagne entwickelt hat, welche Ergebnisse erzielt wurden und wie ihr beide die Partnerschaft beurteilt. Frage sie, ob sie Ratschläge für zukünftige Kampagnen oder Ideen für einzigartige Möglichkeiten haben, mit ihren Followern in Kontakt zu treten. Wenn du daran interessiert bist, langfristig mit dem Influencer zusammenzuarbeiten, solltest du ein Dankeschön senden, um die Beziehung zu stärken.

Jetzt bist du dran! 

Viele Leute denken, Influencer müssen Prominente sein oder Hunderttausende Follower haben, aber wie wir jetzt wissen, sind sie nicht die einzigen Influencer da draußen. Micro Influencer haben weniger Follower, aber unterschätze ihren Einfluss nicht. Mit hoch engagierten, äußerst loyalen Followern können Micro Influencer dazu beitragen, das Engagement zu fördern und die Conversions zu steigern.

Durch die Planung einer zielgerichteten Kampagne und die Zusammenarbeit mit Influencern, die für deine Marke am besten geeignet sind, kannst du effektive Influencer Kampagnen mit messbaren Ergebnissen durchführen!

Hannah is a writer and marketer with 7 years of experience writing strategic content for a wide range of industries and topics including ecommerce, influencer marketing, and digital marketing. She strongly believes in the power of storytelling and the written word. She’s a fan of alliteration, the Oxford comma, and a clever pun.

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt