Zurück zu allen Beiträgen
wie-man-freelance-designer-findet
Einsteiger-Handbuch Marketing-Tipps

8 Arten einen Designer für deine T-Shirts zu finden

Von Lesedauer: 4 Minuten

Wie wir schon oft gesagt haben, braucht man zur Gründung eines Onlineshops mit Printful eigentlich nur ein Design. Den Rest erledigen wir – gemeinsam mit den E-Commerce-Plattformen.

Aber was ist, wenn man nicht einmal ein Design machen kann?!

Photoshop und Illustrator sind teure Programme und nicht jeder ist mit einem Blick für das Gestalterische gesegnet oder hat Zeit und Lust, um die notwendigen Fähigkeiten zu erwerben, um die Designs selber zu erstellen.

Mit all den heutzutage verfügbaren Tools hat man keine Entschuldigung mehr, sich als potenzieller Besitzer eines Webshops abzuschreiben nicht wegen der unwichtigen, klitzekleinen Tatsache, dass man selber nicht zeichnen oder gestalten kann. In diesem Blog-Beitrag gehen wir einige Möglichkeiten durch, wie du einen T-Shirt-Grafiker finden kannst, der Designs für dich erstellt.

Hier listen wir einige Hilfsmittel, auf die du zurückgreifen kannst, um einen talentierten Designer zu finden und ihn damit zu beauftragen, deine Vision in ein konkretes Produkt umzusetzen.

1. Mit den Grafikern des Printful Design Services-Teams sprechen

Die Hilfe liegt manchmal ganz nah: Die talentierten und professionellen Inhouse-Grafiker von Printful helfen dir gerne, deine designbezogenen Hindernisse zu überwinden.

design-services-heroes

Sie können Druckdateien nicht nur für Printful, sondern auch für andere Print-Plattformen erstellen und deine Dateien anpassen. Darüber hinaus kann das Team dein Logo neu gestalten, eine völlig neue Grafik nach deinen Vorstellungen erstellen oder ein einzigartiges Kunstwerk schaffen, das digitalisiert und zu einem Teil deines Designs werden kann.

Die Printful-Designer wissen bereits, wie man Motive erstellt, die den Druckrichtlinien von Printful entsprechen. Wenn du mit einem Freelancer zusammenarbeitest, solltest du unsere Richtlinien für Druckdateien mit ihm teilen, um eventuelle Druckprobleme zu vermeiden.

2. Die Schwarmintelligenz nutzen

Wenn du eine Idee für ein T-Shirt-Design hast, sie aber nicht selbst umsetzen kannst, dann solltest du die Nutzung der Schwarmintelligenz in Betracht ziehen. Es gibt verschiedene Anbieter wie 99designs, designenlassen.de und DesignCrowd, wo du dir dein T-Shirt designen lassen kannst. Die Grundidee ist dieselbe: Du beschreibst deine Idee und legst den Betrag fest, den du bereit bist für diesen speziellen Job auszugeben.

Designer reichen daraufhin ihre Vorschläge für das Design ein und am Ende kannst du deinen Favoriten auswählen. Dabei solltest du jedoch beachten, dass die Anzahl der Designs und die Qualität der Vorschläge von der Höhe des Preisgeldes abhängt.

Designenlassen.de

3. Deinen Traum-Shirt-Designer auf Dribbble finden

Dies ist die Plattform der Wahl für etablierte Designer. Du kannst durch ihre Portfolios stöbern und ihren persönlichen Stil kennenlernen. Wenn du jemand Passendes gefunden hast, kannst du dich direkt mit dem Designer in Verbindung setzen, um die mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Verfügbare Designer sind durch einen Hire me-Button auf ihrem Profil gekennzeichnet:

Dribbble - hire me

4. Einen freiberuflichen Designer über Freelancer-Websites finden

Es gibt eine Reihe von Tools, die die Suche, das Engagieren und die Bezahlung von Freelancern erleichtern. Diese Plattformen beinhalten auch Bewertungen von anderen Benutzern, so dass du eine bessere Vorstellung von der Person bekommst. Einige der beliebtesten internationalen Seiten sind unter anderem Upwork, Freelancer und Guru. Im deutschen Sprachraum haben sich z.B. Freelance, Twago und Das Auge etabliert.

5. Einen Match bei Smartjobr landen

Ähnlich wie Tinder auf dem Datingmarkt funktioniert Smartjobr im kreativen Bereich. Die internationale Matching-App bringt Freelancer und Auftraggeber zusammen. Freelancer können ihr Profil hinterlegen und erhalten daraufhin passende Jobangebote. Man kann in der App sein eigenes Netzwerk aufbauen, in dem man sich interessante Kontakte merkt.

Smartjobr

6. Ein schnelles, günstiges T-Shirt-Design bei Fiverr entdecken

Diese ist weniger eine Freelancer-Seite als vielmehr eine Seite für jeden, der seine Fähigkeiten ab 5 Dollar anbieten möchte. Das ist der Einstiegspreis und nach Wunsch kann man seinen Einkauf aufwerten.

Fiverr könnte eine Lösung für einfachere Designs sein, für die du einfach jemanden zum Reinzeichnen brauchst.

T-Shirt-Designs ab 5 Dollar

7. Bereits existierende Designs anbieten

Es gibt jede Menge großartiger Designs, die noch nirgendwo verkauft werden. Wenn du online ein Design entdeckt hast, von dem du denkst, dass es super auf einem T-Shirt oder Poster aussehen würde, warum wendest du dich nicht an den Designer? Biete an, es in deinem Shop aufzunehmen und die Einnahmen zu teilen.

Genau das hat Startup Vitamins bei einem ihrer auffälligsten Poster mit dem Text This is a bullshit free zone gemacht. Ursprünglich von der Londoner Kreativagentur Sell!Sell! entworfen, vereinbarten sie, das Design für einen Teil des Gewinnes aus den Verkäufen zu teilen.

Bullshit free zone

Eine weitere Option kann der Kauf von lizenzierten, bearbeitbaren Designs im Bündel sein. Schau dir zum Beispiel die Seite von Thefancydeal an, sie bieten einige fantastische Designs! Oder bei Envato Elements erhältst du für 29$/ Monat Zugang zu 500.000 erstaunlichen Illustrationen, Schriften, Mockups und mehr. (Haftungsausschluss: Dies sind Affiliate-Links).

8. Einen Grafikdesigner im wirklichen Leben ausfindig machen

Last but not least. Tatsächlich solltest du diesen Vorschlag vielleicht sogar als erstes ausprobieren. Aus Erfahrung ist es nicht immer so einfach, seine Botschaft online zu vermitteln, was in einem persönlichen Gespräch eine Sache von wenigen Minuten sein kann.

Und wo du nun nach einem professionellen Designer suchen kannst? Eine Möglichkeit ist bei Meetups. Gehe einfach zu Meetup.com und gebe design ein. Dort werden dir die nächsten designbezogenen Veranstaltungen angezeigt. Bam! Ein ganzer Raum voller Designer!

BONUS: Dein Shop-Logo nutzen

Dein T-Shirt-Design kann auch dein Shop-Logo sein. In der Tat machen es uns viele Handelsgiganten vor. Marken wie Ralph Lauren und Lacoste haben eine ganze Kollektion von Hemden mit ihrem Markenlogo drauf.

Auch hier gibt es eine Reihe von Seiten, die helfen können, ein Logo zu einem erschwinglichen Preis zu erstellen. Eine von ihnen ist Logaster Logo Maker.

Firmenlogo-generieren

Logaster macht die Erstellung eines Logos einfach. Gebe deinen Firmennamen ein, wähle eine der 22 verschiedenen Kategorien/ Branchen und du erhältst Hunderte von kostenlosen Logovorlagen. Mit Logaster kannst du ein Logo generieren, das deinen Bedürfnissen entspricht. Du kannst die vorgegebenen Logovorlagen anpassen und kostenlos herunterladen. Für 9,99$ kannst du auch eine hochauflösende Version deines Logos herunterladen.

Dein eigenes, individuelles Shirt-Design gestalten

Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, weißt du, dass es viele einfache und erschwingliche Möglichkeiten gibt, einen Gestalter für deine T-Shirt-Designs zu finden.

Aber wenn du trotzdem den Gürtel enger schnallen möchtest, kannst du unseren Mockup-Generator nutzen, um ganz einfach selbst individuelle T-Shirt-Designs zu erstellen. Unser Mockup-Generator verfügt über ein integriertes Textwerkzeug sowie Smileys, Formen und Strichzeichnungen.

Das ist ideal für einfache oder textbasierte Designs. Dein Design wird direkt dem Produkt hinzugefügt, so dass du keine zusätzliche Software benötigst.

printful-mockup-generator

Und war’s schon! Doch eigentlich können wir nicht mehr sagen, dass alles, was man zum Gründen eines Onlineshops ein Design ist. Mit all den verfügbaren Designressourcen lautet der Satz Alles, was man braucht, ist eine Idee. Und Ideen hast du ja, oder?

Um weitere Ratschläge zu erhalten, wie du deine Idee in ein Unternehmen umsetzen kannst, lade unser E-Book herunter!

Hol dir dein E-Book

Abonniere unseren Blog und erhalte ein kostenloses E-Book (auf Englisch), wo du alles erfährst, was du brauchst, um deinen E-Commerce-Shop zu starten.

  1. Heike

    Vielen Dank für einen interessanten Beitrag, wie man einen Designer für T-Shirts finden kann. Eine tolle Idee ist Schwarmintelligenz zu nutzen. Ich möchte eine eigene T-Shirts-Kollektion entwickeln, daher werde ich die empfohlenen Webseiten nutzen, um meine T-Shirts designen zu lassen.

    1. Suvi Pribilla

      Hallo Heike,

      Schön, wenn Dich der Artikel auf neue Ideen gebracht hat. Teile doch mit uns auf Instagram etwas, wenn Deine Kollektion fertig ist. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt
shares