Zurück zu allen Beiträgen
Einsteiger-Handbuch Marketing-Tipps

Wie du eine Nische für deinen Onlineshop findest + 100 Ideen für Marktnischen

Von am 14. November 2019 Lesedauer: 7 Minuten

Du möchtest online Geld verdienen, bist aber nicht sicher, wo du anfangen solltest? Oder du bist schon im E-Commerce aktiv tätig, hast aber das Gefühl, dass deine Geschäfte besser laufen könnten?

Einer der Schlüssel zum Erfolg – insbesondere für kleine Unternehmen – ist es, eine Nische zu finden und die richtigen Leute anzusprechen.

Eine Nische, genauer gesagt eine Marktnische oder ein Nischenmarkt, ist ein Teil des Gesamtmarktes mit einem bestimmten Bedürfnis. Häufig wird dieses Bedürfnis nicht von Mainstream-Anbietern abgedeckt, d.h. es besteht eine Marktlücke.

Beispielsweise ist Bürobedarf eine breite Nische, die unzählige Teilbereiche haben kann, wie z.B. Bürobedarf für Linkshänder oder Notebooks aus recycelten Materialien.

Was jedoch eine Nische wirklich von einer anderen trennt, sind die Menschen, die die Produkte kaufen. Daher solltest du deine Nischenfindung unter dem folgenden Gesichtspunkt angehen:

Es geht nicht um das Produkt oder die Dienstleistung. Die Menschen, die diese nutzen, definieren eine Nische.

Hinter jedem Kauf steckt eine Person, also denke an deine Nische als eine Gruppe von Menschen, die mindestens ein gemeinsames Interesse, Problem oder Bedürfnis haben.

In diesem Beitrag gehe ich gemeinsam mit dir 4 Schritte durch, mit denen du eine Nische für deinen Onlineshop finden kannst. Und wenn du bis zum Ende dabei bleibst, bekommst du eine kostenlose Liste mit mehr als 100 Ideen zum Herunterladen!

Nischenmarketing vs. alles allen anbieten wollen

Bei einer Nische konzentriert man sich nur auf einen Bruchteil des Marktes. Möglicherweise fragst du dich, warum du nur einen kleinen Teil der Bevölkerung ansprechen solltest. Ob du nicht mehr Umsatz erzielen könntest, wenn du alle ansprechen würdest. Das sind berechtigte Zweifel, schließlich gibt es Unternehmen wie Amazon und Ebay, die alles an alle verkaufen und trotzdem erfolgreich sind.

Diese Unternehmen bilden allerdings eine Ausnahme, nicht die Regel. Indem du alle ansprechen willst, fühlt sich letztendlich niemand angesprochen und das widerspiegelt sich meist an deinen Umsätzen.

Lieber ein großer Fisch in einem kleinen Teich sein als ein kleiner Fisch in einem großen Teich.

Einige Vorteile einer eingegrenzten Nische sind:

  • Bessere Auffindbarkeit in Suchen. Wenn du eine bestimmte Nische ansprichst, kann dein Shop von Onlineshoppern gefunden werden, die bereit sind, ein bestimmtes Produkt zu kaufen.
  • Weniger Wettbewerb = höhere Gewinnmarge. Wenn es weniger Auswahl gibt, sind die Käufer weniger preissensibel.
  • Geringere Werbekosten. Wenn du nur einen bestimmten Teil der Bevölkerung ansprichst, musst du nicht mit Riesenkonzernen mit unbegrenzten Werbemitteln konkurrieren.
  • Engagiertere Audienz. Es gibt eine höhere Wahrscheinlichkeit, mehr E-Mail-Abonnenten und Social-Media-Follower zu gewinnen, weil ein Nischenpublikum generell leidenschaftlicher ist als ein generelles Publikum.

Bevor du deinen eigenen Onlineshop für Kleidung gründest, solltest du genau wissen, für wen du ihn erstellst. Der erste Schritt hilft dir zu verstehen, in welche Nische du selber als Kunde gehörst. Das wiederum hilft dabei fundiertere Entscheidungen zu treffen, wenn du die Nische für dein Geschäft auswählst.

1. Schritt: Schöpfe Nischeninspiration aus deinen Interessen

Durch deinen persönlichen Geschmack, deine Vorlieben und Bedürfnisse fällst du in mehrere Teilnischen, was dich zur Zielgruppe unzähliger Vermarkter macht. Überlege, welche deine Lieblingsmarken sind und welche Onlinekäufe du in letzter Zeit gemacht hast. Warum hast du dich für das Produkt dieses Unternehmens und nicht für die Konkurrenz entschieden? Was bietet deine bevorzugte Marke, was die anderen nicht tun?

Die Bekleidungsmarke The Bad Dads Club wurde zum Beispiel von hippen Vätern gegründet, die das Gefühl hatten, dass die auf dem Markt erhältlichen Kleidung und Accessoires nicht ihre kreativen Persönlichkeiten und ihren Lebensstil widerspiegelten.

Quelle: The Bad Dads Club

Viele Stores bieten individuelle T-Shirts an, aber nur sehr wenige Marken zielen auf Väter ab, die auf Motorräder und Tattoos stehen. Wenn du also jemals das Gefühl hattest, dass die Auswahl von Produkten oder Dienstleistungen in einer Nische eingeschränkt ist, die dir am Herzen liegt, folge dem Beispiel von The Bad Dads Club und fülle diese Marktlücke.

2. Schritt: Identifiziere deine Leidenschaften und Interessen

Wenn deine Marke auf etwas basiert, an das du selber glaubst oder für das du bereit bist zu kämpfen, baut sich dein Unternehmen wie von selbst auf.

StomaStoma wurde von Nick und Darlene Abrams gegründet. Ihr Sohn Owen wurde vorzeitig geboren und brauchte einen Atemschlauch und eine Ernährungssonde. Während der langen Krankenhausaufenthalte sind Nick andere Familien aufgefallen, die inspirierende T-Shirts getragen haben und ihm gefiel die Idee, damit Menschen zusammenbringen zu können.

Nick, der Grafikdesigner ist, begann damit, Designs für seine Familie und Freunde zu gestalten. Seine auffälligen Zeichnungen zogen auch bald die Aufmerksamkeit anderer auf sich und heute ist StomaStoma eine enge Gemeinschaft mit Familien, die medizinisch bedürftige Kinder großziehen.

stomastoma abrams family
Quelle: StomaStoma

Dieses Beispiel zeigt eine Nische, bei der die Marke um etwas sehr Persönliches herum aufgebaut wurde. Die emotionale Verbundenheit mit deiner Marke gibt dir Kraft durchzuhalten und die Herausforderungen des Unternehmer-Alltages zu bewältigen.

3. Schritt: Recherchiere deinen Nischenmarkt

Früher hatten kleine Unternehmen keine Möglichkeit, mit großen Unternehmen zu konkurrieren. Die Zeiten haben sich geändert und mit der richtigen Menge an Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Engagement kannst du deinen großen Konkurrenten durchaus das Wasser reichen.

Konkurrenzanalyse

Bevor du deinen Onlineshop eröffnest oder skalierst, solltest du deine Hausaufgaben machen und dich erkundigen, was sich bereits auf dem Markt abspielt. Möglicherweise sind dir noch nicht alle Mitbewerber bekannt, die deine potenziellen Kunden ebenfalls mit einem ähnlichen Produkt ansprechen. Oder es könnte sein, dass der Markt, in den du einsteigen möchtest, bereits viel gesättigter ist als du gedacht hast.

Etwas Wettbewerb ist in Ordnung, weil er bestätigt, dass mit dieser Nische Geld verdient werden kann. Die Wettbewerber halten einander auf Trab, was wiederum die Qualität der Produkte/ Dienstleistungen verbessern kann.

Um mit den etablierten Marken in deiner Nische mithalten zu können (um sie schließlich zu überholen), solltest du deinen Wettbewerbsvorteil kennen. Das ist das, was dein Produkt von den anderen abhebt. Dein USP (Unique Selling Point). Welche Probleme kannst du oder kann dein Produkt besser lösen als deine Wettbewerber? Was ist das Besondere an deinem Ansatz?

Gib den Leuten einen Grund, sich für dein Unternehmen zu entscheiden. Das kann Produktqualität, hervorragender Kundenservice oder die Anzahl der Produkte sein, die du anbietest –  was auch immer die Kunden in deiner Nische am meisten interessiert.

Suchmaschinenoptimierung für KMU

Unter Suchmaschinenoptimierung, abgekürzt SEO, fallen alle Maßnahmen, mit denen sichergestellt werden soll, dass eine Website bei den organischen Suchergebnissen in Google oder anderen Suchmaschinen möglichst weit oben erscheint. Schließlich greifen die in den Spitzenpositionen befindlichen Seiten die meisten Besucher ab.

Hier in Kürze zusammengefasst sind die wesentlichen Kennzahlen, die du dir ansehen solltest sowie einige großartige Werkzeuge für deine Recherche:

Suchvolumen und Suchanfragen

Das Suchvolumen ist das geschätzte Volumen bzw. die Anzahl der Suchanfragen nach einem bestimmten Schlüsselwort in einem bestimmten Zeitraum. Es ist eine der wichtigsten Kennzahlen, um das Interesse an und die Rentabilität deiner Nische zu bewerten.

Baue nicht auf dem, was du denkst die Leute wollen. Baue auf dem, wonach sie fragen.

Nutze die verfügbaren Marketing-Tools (ENG) und biete das, was Menschen online suchen. Tools wie Ahrefs und Semrush zeigen, wonach in Google gesucht wird. Es gibt auch kostenlose Werkzeuge wie Answer the Public oder Ubersuggest, um an diese Informationen zu gelangen.

Ein hohes Suchvolumen bedeutet, dass das Interesse an dieser Nische groß ist. Viel Interesse bedeutet auch viel Potenzial – und viel Konkurrenz. Im Idealfall solltest du Keywords mit einem Suchvolumen von 1.000 und mehr nutzen.

Ein sehr geringes Suchvolumen bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Nische nicht existiert oder nicht profitabel ist. Ein niedriges Suchvolumen kann auch auf eine neue, noch nicht entdeckte Nische hindeuten. Wenn noch kein Produkt existiert, wissen die Menschen nicht, wonach sie suchen sollen. Nutze dies zu deinem Vorteil, denn wenn dein Unternehmen wächst, wird auch das Suchvolumen mit der Popularität der Nische zunehmen.

Onlineshopper können sehr spezifisch werden, achte also auf die langen Suchbegriffe, die sog. Long-Tail-Keywords. Mit „individualisiertes Armband Roségold“ ist die Anzahl von Suchen weitaus geringer als mit etwas Generellem wie „Schmuck“, aber wer dies eingibt, weiß genau, welches Accessoire er bzw. sie sucht.

Trendnischen und Nischenprodukte

Wenn du die Produkte für deinen Onlineshop auswählst, solltest du aktuelle Trends im Hinterkopf behalten. Vergiss Modeerscheinungen und verwende z.B. Google-Trends, um herauszufinden, welche deiner Nischenideen an Popularität gewinnen. Wenn dein Geschäft gedeihen soll, selbst wenn sich die Mode ändert, konzentriere dich auf etwas, das sich länger als ein Fidget spinner hält.

4. Schritt: Biete deiner Zielgruppe eine Problemlösung

Nach der Recherche hast du hoffentlich ein klareres Verständnis darüber, was genau deine potenziellen Kunden brauchen.

Erstelle deinen Shop für Menschen, nicht für Produkte.

Deinem Nischenpublikum nur ein weiteres Produkt anbieten zu wollen, führt nicht unbedingt zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Du solltest lieber darüber nachdenken, wie du die Probleme deiner Zielgruppe lösen kannst. Identifiziere ihre Probleme, um herauszufinden, ob du tatsächlich eine Lösung anbieten kannst.

Für einen tieferen Einblick in deine Nische, erkunde Foren wie Quora und Reddit, in denen es Diskussionsstränge gibt, die sich mit deiner Nische beschäftigen. Welche Fragen stellen die Leute? Welche Probleme haben sie?

Iconspeak verkauft T-Shirts an Reisende und ist ein gutes Beispiel für eine Nische, die aus einer Problemlösung entstanden ist. Die Mitbegründer von Iconspeak, Georg und Florian, sind zufällig auf die Idee für ihr Hauptprodukt gestoßen.

Während einer Reise durch Südostasien blieben ihre Motorräder häufig liegen und sie mussten einen Weg finden, mit den Einheimischen zu kommunizieren, um eine Werkstätte zu finden. Da Bilder eine universelle Sprache sprechen, begannen sie Bilder von dem, was sie brauchten, zu zeichnen. Da sie die Zeichnungen immer wieder brauchten, beschlossen sie, diese auf einem T-Shirt anzubringen. Und so war Iconspeak geboren.

Quelle: Iconspeak

Dies ist ein Bilderbuchbeispiel für eine Nische: Georg und Florian entdeckten ihr Nischenpublikum (Individualreisende) mit einem spezifischen Bedürfnis (einfach kommunizieren, wenn Worte versagen) und bieten mit ihren Nischen-T-Shirts eine einzigartige Lösung.

Über 100 Nischenmarktideen für deinen Onlineshop

Wie versprochen haben wir für dich über 100 Ideen zusammengestellt, auf denen du deinen Onlineshop aufbauen kannst. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, also zögere nicht, Themen zu kombinieren oder zu modifizieren, um eine einzigartige Nische für einen T-Shirt-Shop, einen Onlinekunstladen oder eine andere Form von E-Commerce zu schaffen.

  1. Mode (Beispiel: District of Clothing)
  2. Reisefieber (Iconspeak)
  3. Elternsein (Classic Dad, The Bad Dads Club)
  4. Seltene Erkrankungen (StomaStoma)
  5. Religiöse Überzeugungen/ Glaube (PAL Campaign)
  6. Bezirke und Stadtteile (#muhoov)
  7. Holzbearbeitung (Nick’s Wood Shop)
  8. Parks und Grünanlagen (Love MPLS parks
  9. Crossfit und Bodybuilding (Fallstudie Barbell Rocker)
  10. Social-Media-Konten für Haustiere (We Rate Dogs)
  11. Virtuelle und erweiterte Realität
  12. Technologie zum Anziehen
  13. Zero waste/ Nachhaltigkeit im Alltag
  14. Bürgerrechte
  15. LGBTQ+
  16. Body-Positivity-Bewegung
  17. Recycling
  18. Vegan leben (Fallstudie Vegan Savage)
  19. Paralympischer Sport
  20. Hausfrauen/ Hausmänner
  21. Alleinerziehende
  22. werdende Eltern
  23. Neuvermählte
  24. Einzelreisende
  25. Leben auf engstem Raum
  26. Unterwegs mit dem Kleinbus/ Wohnmobil/ Wohnwagen
  27. Tierschutz
  28. Hunde- und Katzenrassen
  29. Ungewöhnliche Haustiere
  30. Tiere mit besonderen Bedürfnissen
  31. Tierheime
  32. Vogelbeobachtung
  33. Haustierzubehör
  34. Kaffeespezialitäten
  35. Hobbybrauen
  36. Einheimische Küche und Köstlichkeiten
  37. Handwerkliche Lebensmittelerzeugung
  38. Barkultur/ Mixology
  39. Meditation und Entspannung
  40. Hilfsmittel für eine bessere Haltung
  41. Radfahren
  42. Körperpflege
  43. Memes
  44. Motivationssprüche
  45. Kalligraphie und Schriftgestaltung 
  46. Linkshändigkeit
  47. Technologische Vorlieben
  48. Segeln und Kanufahren
  49. Geocaching/ GPS-Schnitzeljagd
  50. Biohacking

Wenn du noch immer kein Thema gefunden hast, das deine Augen zum Leuchten bringt, lade unten weitere 50 Ideen herunter.

Zeit, dich für eine Nische zu entscheiden

Wir sind nun die wichtigsten Aspekte bei der Suche nach deiner Nische in der E-Commerce-Welt durchgegangen. Um zusammenzufassen, hier sind die 4 Dinge, die du tun solltest, um deine Nische zu finden:

  • Finde heraus, was für ein Kunde du bist
  • Entscheide dich für einen Bereich, der dir sehr am Herzen liegt
  • Recherchiere das Interesse an deiner Nische
  • Identifiziere das Problem und biete eine einzigartige Lösung dafür

Und jetzt ist es Zeit, diese Schritte in die Praxis umzusetzen. Die Umsetzung ist für jeden Unternehmer der schwierigste Teil, aber keine Angst: Wenn du diese Schritte gründlich durchlaufen hast, ist der Markteintritt ein kalkuliertes Risiko und kein Schuss ins Blaue.

Lass uns in den Kommentaren wissen, wie es gelaufen ist, wir freuen uns von euren Erfahrungen zu hören!

Hol dir 100+ Nischenideen

Abonniere unseren Blog und lade die Nischenideen herunter!

Madara is passionate about the little details that make content great. She loves witty puns, fluffy cats, and devotedly studies the fine art of getting to the point.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt
shares