Zurück zu allen Beiträgen
Zurück zur Schule
Einsteiger-Handbuch Marketing-Tipps

7 einfache Marketingtipps für den Schulanfang

Von am 25. Juli 2019 Lesedauer: 6 Minuten

Auch wenn wir noch nicht bereit sind, uns von den warmen Sommertagen zu verabschieden, kommt der Herbst schneller, als wir denken. Und das Ende der Schulferien hat auch seine Vorteile, denn die Kinder treffen sich wieder mit den Klassenkameraden, lernen neue Freunde kennen und denken über ihre Abenteuer der letzten Monate nach.

Für Onlinehändler ist es an der Zeit, mit der Planung von Back-to-School-Aktionen zu beginnen, denn bald werden Eltern und Kinder auf der Suche nach Produkten sein, die den Beginn des neuen Schuljahres spannender und unvergesslicher machen.

Vektorgrafiken-Schulanfang

Shopping-Trends für den Schulanfang

Zum Schulbeginn und insbesondere zur Einschulung wird ordentlich eingekauft. Ein Schulranzen muss her, ein Federmäppchen, Stifte, eine Sporttasche, Sportkleidung und Turnschuhe, Hefte und Bücher, eine Trinkflasche, eine Brotbox, …

Insgesamt geben die Deutschen dieses Jahr 580 Mio. Euro für Geschenke und Schulausrüstung aus. Laut GfK geben die Eltern durchschnittlich 238 Euro für die Einschulung aus. Allein die Schultüte schlägt mit ca. 70 Euro zu Buche. Das meiste Geld – durchschnittlich 181 Euro – wird für Schulausstattung wie Ranzen, Federmäppchen etc. aufgewendet.

Für die Mitgliederbetriebe des Handelsverbandes Büro- und Schreibkultur ist der Schulbeginn wichtiger als Weihnachten, also warum sollte nicht auch dein Store vom Schulanfang profitieren?

Was wird gekauft?

ABC-Schützen und Kinder im Grundschulalter haben andere Anforderungen als Schüler in der Oberstufe. Laut einer Deloitte-Studie zum Schulanfang wird in allen Altersgruppen jedes Jahr neue Kleidung und Schulbedarf wie Bücher und Schreibwaren benötigt, doch Oberstufler bzw. ihre Eltern geben typischerweise mehr für Elektronik und die Zimmereinrichtung aus.

Ausgaben-Schulanfang
Quelle: Deloitte

Wo wird eingekauft?

Obwohl nach wie vor die meisten Produkte für den Schulbeginn im stationären Handel eingekauft werden, haben im Allgemeinen Onlineshopper bereits die traditionellen Handelskäufer überholt.

Quelle: HDE

Mehr als die Hälfte aller Onlineumsätze (52%) wird nach wie vor auf dem PC bzw. Laptop getätigt.

Und in allen relevanten Kategorien für den Schulbeginn – sprich Kleidung, Büro & Schreibwaren und Elektronik – nimmt der Onlineanteil laut dem Handelsverband Deutschland HDE auf dem deutschen Markt stetig zu.

Quelle: HDE

Kinderkleidung, Büromaschinen und Bücher werden bereits zu einem großen Teil online eingekauft.

Quelle: HDE

Und wenn nicht kaufen, so informieren sich die meisten Konsumenten vor dem Kauf online: Laut HDE findet bei 61,3% des Umsatzes in stationären Geschäften im Nonfood-Bereich zuvor Informationssuche im Internet statt. Der bitkom zufolge recherchieren 93% der Befragten vor dem Kauf online.

Wie sich die Deutschen von anderen Europäern unterscheiden? Lies mehr zum Onlinekaufverhalten in 4 EU-Märkten.

Wann wird eingekauft?

Einer internationalen Studie von Deloitte zufolge sind rund 90% Schulanfangseinkäufer zwischen Mitte Juli bis Anfang August aktiv. In diesem Zeitfenster werden zwei Drittel aller Ausgaben für den Schulanfang gemacht.

zeitraum-back-to-school-einkäufe
Quelle: Deloitte

Was bedeutet das für dich? Ganz einfach. Beginne noch heute mit der Vorbereitung für den Schulanfang, plane deine Kampagnen und weitere Anreize, um diese Shopper in deinen Onlinestore zu locken. Je früher du damit beginnst, desto mehr Menschen können bei dir einkaufen!

7 einfache Marketingideen für den Schulanfang

Damit du möglichst reibungslos auf den Back-to-School-Zug aufspringen kannst, haben wir 7 einfache Marketingtaktiken zusammengestellt.

Und als Sahnehäubchen haben wir kostenlose Vektorgrafiken erstellt, die du am Ende dieses Beitrags herunterladen kannst. Diese kannst du gerne in all deinen Schulanfangspromotionen nutzen.

1. Back-to-SchoolAktion durchführen

Zum Schulstart und insbesondere zur Einschulung müssen diverse Anschaffung gemacht werden, bevor der Ernst des Lebens für die Kleinen losgehen kann. Die Kunden müssen nicht nur überlegen, was alles sie besorgen sollen, sondern auch entscheiden wo.

Daher solltest du deine Aktion möglichst klar und einfach gestalten.

Überlege, welche Art von Angebot du deiner Kundschaft machen möchtest. Hier sind einige Ideen für Back-to-School-Promotionen, die dir auf die Sprünge helfen können:

  • Rabatt: Nachlass in % oder x Euro
  • 2 zum Preis von 1
  • Kostenloser Versand
  • Blitzangebot (großer Rabatt für einen kurzen Zeitraum)
  • Einwöchige Aktion
  • Kostenloses Werbegeschenk zu jeder Bestellung
  • Wettbewerb/ Gewinnspiel
  • Gutscheincode
  • Stammkundenrabatt
  • Vorverkauf für Stammkunden

Profi-Tipp: Der Schulanfang ist kein Anlass wie Weihnachten, bei dem die Einkäufe bis zu einem bestimmten Tag erledigt werden müssen. Dennoch kann es sich lohnen Aktionen wie Rabatte oder Sonderangebote zeitlich so zu legen, dass du damit deine Kunden zum Einkaufen anregst.

Bei der Gestaltung deiner Promotionen und Kampagnen solltest du die Zeit für die Auftragsabwicklung und den Versand berücksichtigen. Unsere durchschnittliche Abwicklungszeit für Bekleidungsprodukte liegt bei 2-7 Werktagen. Hinzu kommt der Versand. So kannst du ausrechnen, wie lange es dauert, bis die Bestellungen bei deinen Kunden ankommen.

2. In sozialen Medien aktiv sein

Verbreite die Information über deine Aktionen und Angebote zum Schulanfang. Der naheliegende Weg dafür führt über die sozialen Medien: 23% der Käufer planen ihre Einkäufe zum Schulstart mit Hilfe dieser.

soziale-medien-back-to-school
Quelle: Deloitte

Teile deine Deals in den sozialen Medien, um mehr Aufmerksamkeit dafür zu bekommen. Um ein breiteres Publikum zu erreichen, verwende bezahlte Posts auf Facebook. Du bist nicht sicher, wie das geht? Hier findest du alles, was du über Facebook-Werbung wissen musst (ENG).

Weitere Ideen zur Bewerbung deines Onlineshops mit wenig Geld oder gar umsonst findest du hier.

3. E-Mail-Marketing nicht vergessen

Schicke eine Promotionsmail über deine Back-to-School-Aktion auch an deinen E-Mail-Verteiler.

back-to-school-promo-email

Das ist ein Beispiel für eine Kampagne, die MochiThings letztes Jahr um die Schulanfangszeit durchgeführt hat, um ihre Schreibwaren zu bewerben. Die Nennung eines konkreten Datums (hier: 31. August) schafft ein Gefühl der Dringlichkeit und motiviert die Menschen vor dem Ende des Aktionszeitraums zu kaufen.

Profi-Tipp: Belasse es nicht nur bei einer E-Mail-Kampagne: Jeder, einschließlich du selber, wird diese vergessen. Plane einige Mails mit verschiedenen Betreffzeilen und unterschiedlichem Inhalt und sende diese erneut an die Empfänger, die sie nicht beim ersten Mal geöffnet haben.

4. Das Handy smart einsetzen

Wie gesagt werden die meisten Online-Einkäufe noch auf dem PC oder Laptop gemacht, doch die Chancen stehen nicht schlecht, dass deine Kunden deinen Shop auf dem Handy entdecken. Daher ist es wichtig, dass jeglicher Inhalt, sprich die Website selbst sowie Werbung, handyfreundlich gestaltet ist.

Um deine Website auf ihre Mobilfreundlichkeit zu testen, kannst du die Testseite von Google nutzen: Damit findest du heraus, ob sie die Anforderungen erfüllt und was verbessert werden sollte. Führe einen Test durch, indem du deinen eigenen Onlinestore öffnest und auf verschiedenen mobilen Geräten und Tablets einkaufst.

Was du insbesondere beachten solltest:

  • Stelle sicher, dass der Shop an sich (egal, ob vorgefertigt oder für dein Unternehmen maßgeschneidert) responsiv ist, d.h. dass sich die Elemente der Website auf kleineren Geräten in der Größe anpassen.
  • Bei der Erstellung von Popups darauf achten, dass sie den Richtlinien von Google für mobile Benutzerfreundlichkeit (ENG) entsprechen.
  • Genau wie auf dem Desktop ist die Ladegeschwindigkeit bei mobilen Geräten wichtig. Vermeide daher schwere Dateien anzuhängen.

5. Saisonale Artikel einführen 

Viele Schüler und ihre Eltern verbinden den Anfang des Schuljahres mit einem Neuanfang. Für viele geht es oft weniger darum, die notwendigen Materialien für die Schule anzuschaffen, als vielmehr ein neues Kapitel ihres Lebens einzuschlagen.

Neue saisonale Back-to-School-Produkte in deinen Onlineshop einzuführen ist mit Sicherheit eine gute Idee, aber versuche auch, die neuen Produkte speziell zu machen: Kreiere neue Designs oder biete deinen Kunden die Möglichkeit, bestehende Designs zu personalisieren. 

Hast du schon unser Produktpersonalisierungstool entdeckt? Damit kannst du Produkte verkaufen, die deine Kunden selber gestalten können!

Was die meisten Schüler benötigen:

Aber das coolste Produkt dieser Saison sind unbestritten Gürteltaschen.

Und: Vergiss nicht die Oberstufler und Studenten! Genau wie jüngere Schüler wollen sie vielleicht auch ihre Garderobe zum neuen Semester aufwerten oder sich zu Beginn des akademischen Jahres einen neuen Rucksack oder eine Gürteltasche gönnen. 

Abgesehen von Kleidung und Accessoires, könnten sie auch an Einrichtungssachen interessiert sein, um das eigene Zimmer oder die Studentenwohnung gemütlicher zu gestalten. Was hierfür in Frage kommt, sind z.B.:

6. Mit Influencern zusammenarbeiten

Eine gute Möglichkeit, deine Produkte bei einem breiteren Publikum bekannt zu machen, ist dich mit einem Influencer zusammenzutun. Diese können deinem Produkt soziale Bewährtheit verleihen. Der Consultingfirma PwC zufolge haben bereits 29% der Deutschen ein Produkt basierend auf Influencer-Marketing gekauft.

In den Bereichen Mode, Essen und Reisen folgt jeder dritte Befragte Influencern, vor allem die jüngeren Generationen. Warum? Weil es unterhaltsam ist und sie Inspiration, Tipps und Empfehlungen bekommen.

influencer-marketing

Der Beginn des Schuljahres ist der ideale Zeitpunkt, um mit familienorientierten Influencerinnen und Influencern zusammenzuarbeiten. Allerdings gehört etwas Recherchearbeit dazu, den richtigen Influencer zu finden, dessen Publikum an deinen Produkten interessiert ist. Das ist wichtig, damit du nicht deine Zeit und dein Geld vergeudest.

Diese Tools können helfen, um die richtige Person zu finden:

7. Wertvolle Inhalte für deine Zielgruppe erstellen

Zusätzlich zur Präsentation deiner Produkte kannst du hilfreiche Inhalte für deine Zielgruppe mit diesen Produkten erstellen. So kannst du deiner Marke eine persönliche Note verleihen. Weil Menschen eher Marken vertrauen, mit denen sie sich emotional verbunden fühlen. Ergo kaufen sie auch eher.

Wenn deine Kundschaft aus Eltern besteht, teile Ideen, wie man Kinder auf ein neues Schuljahr vorbereiten kann. Das kann alles Mögliche beinhalten, von Schuloutfits über Rezepte zum Füllen der Brotbox bis hin zu Tipps zum Überwinden von Schüchternheit.

Wenn deine Zielgruppe ältere Schüler oder angehende Studenten sind, passen vielleicht eher Themen, die bei der Vorbereitung auf den neuen Lebensabschnitt helfen, wie wie man sein Zimmer dekoriert oder neue Leute kennenlernt.

Einige weitere Inhaltsideen, mit denen du experimentieren kannst, sind:

  • Einkaufsliste für den Schulanfang
  • Outfits für die Einschulung
  • Rezeptideen für die Brotbox oder Kochen zum Studentenbudget
  • Inspiration zum Einrichten vom WG- oder Wohnheimzimmer
  • Nachmittagsaktivitäten nach der Schule
  • Lustige DIY-Projekte
  • Tipps zum Zeitmanagement

Als praktisches Beispiel: Urban Outfitters bietet Bekleidung, Accessoires und Wohndekor an und führt einen Blog mit vielen teilbaren Inhalten – von Hautpflegetipps bis hin zu Gourmet-Mikrowellengerichten.

Urban-outfitters-blog-schulanfang

Auch das Schreiben über Themen, die möglicherweise nicht direkt mit deinem Store zusammenhängen, kann helfen, um eine bessere Verbindung mit deiner Zielgruppe aufzubauen. Denke stets daran, dass je wertvoller der Inhalt ist, desto mehr Leser kommen auf deine Website und beschäftigen sich mit ihr.

Es ist in Ordnung, deine Produkte in deinen Inhalten zu erwähnen, aber übertreibe nicht.

Klassenziel erreicht

Jetzt ist es an der Zeit, das Gelernte auszuprobieren und deine Back-to-School-Kampagne zu kreieren. Gestalte eine passende Aktion, füge saisonale Produkte zu deinem Onlinestore und helfe anderen beim Einstimmen. Lade unten unsere kostenlosen Vektorgrafiken herunter und nutze sie für deine Werbematerialien oder deine Produkte.

Was ist für dich das Wichtigste zu Beginn eines Schuljahres? Mit welchen Produkten hast du (oder deine Kunden) gute Erfahrungen gemacht? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Hol dir deine Vektorgrafiken

Abonniere unseren Blog und erhalte kostenlose Vektorgrafiken!

Nora covers all things ecommerce for the Printful blog. She appreciates good dad jokes, new books, freshly baked cookies, and evening jogs.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt
shares