Zurück zu allen Beiträgen
E-Mail-Marketing-Kampagnen
Marketing-Tipps

8 Ideen für E-Mail-Marketing-Kampagnen [inkl. kostenloser Motive]

Von am 12. September 2019 Lesedauer: 8 Minuten

Immer mehr Menschen verlagern die Suche und den Kauf ihrer Weihnachtsgeschenke ins Internet und vermeiden so die Warteschlangen in den Geschäften.

Die Onlineverkäufe schnellen vor allem im Zeitraum zwischen dem Black Friday und Weihnachten in die Höhe. Letztes Jahr wuchs das Online-Weihnachtsgeschäft um knapp 10 %. Viele der Käufe werden durch Promotionen oder sonstige Aktivitäten angeregt.

2018 wurden allein am Wochenende um Black Friday und Cyber Monday 7,6 Milliarden E-Mail-Kampagnen von Einzelhändlern verschickt. Diese E-Mail-Kampagnen trugen 24 % des Gesamtumsatzes in dieser Woche bei.

Newsletter-Marketing ist quasi unabdingbar, wenn du in der Shopping-Hochsaison Besucher in deinen Onlineshop anziehen möchtest. Und am besten ist es, sich nicht nur auf einen Anlass und eine Kampagne zu verlassen. Du könntest eine Kampagne zum Black Friday fahren, zum 1. Advent deinen Adventskalender lancieren und den Nikolaustag zelebrieren.

Die Feiertage bieten einen wunderbaren Grund, um kreative E-Mail-Kampagnen zu versenden. Studien zeigen, dass Käufer, die Produkte in einer E-Mail-Kampagne gesehen haben, 138 % mehr pro Bestellung ausgeben als diejenigen, die keine E-Mail-Angebote erhalten haben. Nicht schlecht, oder?

Im folgenden Kalender findest du alle wichtigen Daten für das restliche Jahr, die du bei der Planung deiner Werbekampagnen und Angebote im Hinterkopf behalten solltest.

E-Commerce-Feiertage-2019

Die Feiertage und Anlässe des gesamten Jahres findest du in unserem 2019 ecommerce holiday marketing calendar (ENG), wo du etwas über die Geschichte dieser Anlässe, mögliche Zielgruppen sowie jede Menge Ideen für Inhalte nachlesen kannst.

Jetzt lass uns in die 8 Newsletter-Ideen eintauchen, die wir zusammengestellt haben, um dich bei der Gestaltung deiner eigenen Promotionen für deinen Onlineshop zu inspirieren!

Bonus! Wir haben 9 thematische Motive zusammengestellt, die du z.B. als Titelbild bei deinen  Weihnachtsaktionen, Angeboten, Ankündigung von Bestellfristen etc. verwenden kannst. Den Link zum Herunterladen findest du am Ende des Beitrages.

8 E-Mail-Marketing-Tipps

Wir haben unsere Posteingänge nach guten Newsletter-Beispielen durchsucht, um euch den nötigen kreativen Funken für einige tolle Werbeaktionen zu verpassen. Lasst uns die Beispiele durchgehen und erklären, warum du mindestens eine dieser Strategien in deiner nächsten Kampagne umsetzen solltest.

Wer mag keinen guten Rabatt? 77 % der deutschen Käufer vergleichen vor dem Kauf von Produkten die Preise und fast ein Viertel wählt den Kaufort danach aus, wo Bonus oder Rabatt anfällt. Biete deinen Kunden also, wonach sie sich sehnen: Einen ordentlichen Rabatt, den sie sich nicht entgehen lassen können.

1. Emotionen wecken: Farbenfrohes Mailing zu Halloween

Hier ein Beispiel, was Sax SEO zu Halloween gemacht hat:

Halloween-Mailing von Sax SEO

Warum das funktioniert

Das Beste an dieser Kampagne sind unserer Meinung nach die knalligen Farben und die süßen Gespenster. Du möchtest mit deiner Kampagne Emotionen wecken: Ob Freude, Überraschung oder Interesse. Emotionen ziehen den Leser an und erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass er die gesamte E-Mail durchliest.

Uns gefallen besonders gut die bunten Farben. Mit Farben verbinden wir Emotionen. Orange wie die Kürbis passt hier perfekt. Die Farbe wird generell als eine freundliche Farbe wahrgenommen und mit positiven Eigenschaften wie Enthusiasmus, Vitalität und Humor in Verbindung gebracht. Lies mehr über die Wirkung von Farben in Marketing und Werbung.

Manchmal ist auch weniger mehr: Das Hauptangebot ist gut präsentiert, in Großbuchstaben, zentriert und direkt auf den Punkt gebracht.

Profi-Tipp: Anstatt einen bestimmten Prozentsatz Rabatt zu geben, biete Euro-Rabatte an. Kunden möchten genau wissen, wie viel sie sparen und Untersuchungen zeigen, dass Menschen „x Euro sparen“ noch mehr mögen als kostenlosen Versand (ENG). So könnte deine nächste Kampagne also lauten: „Nutze den Code HALLOWEEN, um 5 € Rabatt auf alle T-Shirts zu erhalten“.

2. Freunde werben Freunde: Empfehlungscodes

Mund-zu-Mund-Propaganda kann als eine der ältesten Formen von Werbung bezeichnet werden. Aus der ursprünglichen Form gänzlich ohne Einfluss von Unternehmen haben sich in der letzten Zeit Variationen entwickelt, die Unternehmen für ihr Marketing nutzen. Warum nicht auch du?

Hier ist ein Beispiel von ibotta:

Thanksgiving holiday email campaign by Ibotta
Empfehlungscode von ibotta

Warum das funktioniert

Zuerst wird der Blick auf die riesigen $50 gelenkt und du denkst sofort, dass es sich um ein gutes Deal handeln muss. Die E-Mail hat deine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, so dass du weiterliest. Der Inhalt ist kurz und knackig, genau richtig, um es zwischendurch zu lesen.

Uns gefällt auch, dass der Empfehlungscode klar sichtbar ist und sich in der E-Mail abhebt. Außerdem schafft die Ankündigung „ENDS TOMORROW“ in der Überschrift Dringlichkeit, auf das Angebot zu reagieren, bevor es zu spät ist.

Und nicht zuletzt macht das Timing den Unterschied: Wenn man ein solches Angebot kurz vor einem Feiertag bekommt, wenn man sowieso Freunde und Familie trifft, ist die Wahrscheinlichkeit höher, damit einen Volltreffer zu landen.

3. Einen Black Friday-Vorverkauf starten

Vorverkaufsankündigungen sind perfekt, um einen Hype um deine Produkte zu erzeugen. So gibst du deinen Kunden etwas mehr Zeit, um die in der Kampagne vorgestellten Angebote wahrzunehmen.

Die meisten Einzelhändler konzentrieren ihre Marketingaktivitäten zu Black Friday auf genau diesen Tag. Dieses Jahr ist es der 29. November. Warum also nicht schon vorher Newsletter-Marketing betreiben, um dich von der Masse abzuheben? Das verschafft deinem Unternehmen auf jeden Fall mehr Sichtbarkeit in den Posteingängen deiner Kunden. Hier ein Newsletter-Beispiel von Brooklinen:

Early bird Black Friday holiday email campaign by Brooklinen
Black Friday-Vorverkaufsaktion von Brooklinen

Warum das funktioniert

Einer der besten Aspekte dieser Kampagne zu Black Friday ist die Dringlichkeit, die sie schafft. Das GIF ist lebendig und die Botschaft der Kampagne „GO! GO! GO!“ setzt zum Rennen an, um der Erste zu sein und die besten Angebote zu erhalten.

Interessant ist, dass Brooklinen nicht einmal angegeben hat, wie genau das Angebot lautet. Sie drängen dich nur, bei ihnen einzukaufen. An dieser Stelle kannst du noch nicht mal entscheiden, ob sich das für dich lohnt oder nicht. Um das herauszufinden, musst du den Shop besuchen.

Was noch erwähnenswert ist, ist der Ton der E-Mail – lässig und freundlich. Es liest sich fast so, als hätte ein Freund sie schreiben können. Wie kann man einem so freundlichen Angebot widerstehen?

Mehr zum Thema lesen: 10 Schritte, um deinen Store auf Black Friday und Weihnachten vorzubereiten

4. Dringlichkeit erzeugen

In vielen Newslettern oder auf Webseiten findet man Countdown-Uhren wie diese:

Black Friday-Countdown
Quelle: Digital Response

Warum es funktioniert

Ein Countdown zum Start eines Angebotes weckt bei den Kunden großes Interesse. Die Kunden werden die Mail nicht nur einmal öffnen, sondern mit großer Wahrscheinlichkeit mehrmals, um nachzusehen, wann die Aktion nochmal losging.

Profi-Tipp: Wenn du in deiner Mail nicht angibst, welche Art von Rabatt du zum besagten Zeitpunkt gewähren wirst, wird die Neugierde deiner Kunden noch größer sein! Verkünde, dass dein Unternehmen z.B. zum Black Friday eine Aktion fahren wird, aber verrate die genauen Details erst an demselben Tag.

Noch mehr Inspiration gefällig? Hier findest du die besten Marketing-Ideen zu Black Friday und Cyber Monday (ENG).

5. Kostenlosen Versand anbieten

Der kostenlose Versand ist die meistgenutzte Promotion für Onlineshops. Kein Wunder, denn 93 % der Kunden kaufen mehr, wenn der Versand kostenfrei ist.

Die Kehrseite der Medaille: 56 % Prozent aller Onlinekäufer geben an den Kauf abzubrechen, wenn sie mit unerwarteten Kosten konfrontiert werden.

Wir haben einige Ideen zusammengestellt, wie du den kostenlosen Versand in deine Black Friday- oder Weihnachtskampagnen integrieren kannst:

  • Mit Enddatum oder einer bestimmten Uhrzeit
  • Auf Bestellungen über einen bestimmten Betrag
  • Gegen Angabe der E-Mail-Adresse
  • Auf bestimmte Produkte

Oder du kannst deine Kunden mit kostenlosem Versand bescheren – ohne Wenn und Aber – und einen Promo-Code ohne Bestellminimum angeben. Genau das hat ban.do getan:

Free shipping holiday email campaign by ban.do
Kampagne zum kostenlosen Versand von ban.do

Warum das funktioniert

Die E-Mail ist wie eine Explosion aus Kaugummi und Glück. Das für die E-Mail verwendete Farbschema strahlt Ruhe, Zufriedenheit und Optimismus aus.

Sowohl dieses als auch ein kräftigeres Farbschema funktionieren hervorragend, um eine emotionale Reaktion beim Kunden hervorzurufen. Die E-Mail von ban.do ist erfolgreich, weil sie gleichzeitig Spaß und Entspannung verspricht. Diese Kampagne gibt den Kunden zwei gute Gründe, um einzukaufen: Kostenfreien Versand und ein kostenloses Produkt für Bestellungen über $30.

Das blinkende „FREE“-Schild eignet sich gut, um Aufmerksamkeit zu erregen. Wer mag keine kostenlosen Sachen? Darüber hinaus bietet ban.do ein Freebie, wenn Kunden über $30 ausgeben. Eine gute Verkaufstaktik, um noch mehr Umsatz zu generieren.

Wir bei Printful bieten kostenlosen Versand für unseren Schmuck – weltweit! Lies wie man personalisierten Schmuck online verkauft und Geld verdient.

6. Einen Weihnachtsgeschenkführer zusammenstellen

Um deine Kunden zu beruhigen, bevor die Phase des verzweifelten Geschenkekaufens einsetzt, stelle einen Weihnachtsgeschenk-Guide zusammen. So erhalten deine Kunden deine Produkte auf dem Präsentierteller, können einkaufen und haben den Stress der Weihnachtseinkäufe hinter sich gebracht.

Es gibt zwei Arten von Geschenk-Guides: Entweder mit Produktvorschlägen oder ohne Produkte, die lediglich zum Shop verlinken.

Der Guide mit den Produktvorschlägen ermöglicht sofortiges Durchsuchen der Produkte. Der Geschenkführer ohne Produkte ist geheimnisvoller und kann weitere Klicks zu deinem Store generieren. So hat z.B. der Geschenkführer von Weitblick ausgesehen:

Geschenkführer von Weitblick

Warum das funktioniert

Rot ist DIE Farbe zu Weihnachten, daher kann man zu dieser Jahreszeit damit garantiert nichts falsch machen. Allgemein steht Rot für Liebe, Leidenschaft und Energie. Da sie die Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird sie häufig in der Werbung z.B. bei Rabatt-Aktionen eingesetzt.

Bei der Wortwahl werden positive Aspekte unterstrichen und es wird deutlich, dass der Führer etwas für Jeden beinhaltet.

Alternativ zu einem einmaligen Geschenkführer funktioniert auch ein Adventskalender, bei dem jeden Tag ein neues Angebot erscheint. Das kann z.B. ein Rabatt auf ein bestimmtes Produkt nur an diesem Tag sein oder ein Rabatt-Code für eine Produktkategorie. 

Profi-Tipp: In Vorbereitung auf die Weihnachtszeit füge deinem Onlineshop die Kategorie „Weihnachtsgeschenke“ hinzu. So können deine Kunden einfacher nach passenden Produkten suchen. Und du kannst auf die Seite mit den Weihnachtsgeschenken in deiner E-Mail verlinken.

Kostenlos deine Fotos bearbeiten? Erfahre, welche die besten kostenlosen Adobe Photoshop-Alternativen sind.

7. Über Bestellfristen informieren

Last-Minute-Geschenkekaufen angesagt? Wir alle haben das schon mal mitgemacht und das ist nicht wirklich angenehm… Damit deine Kunden ihre Geschenke rechtzeitig kaufen, solltest du sie über die Bestellfristen zu Weihnachten informieren.

Die Lieferfristen für die Weihnachtszeit werden von den Versandunternehmen festgelegt. Wir rechnen die Zeit für die Auftragsabwicklung unsererseits hinzu und so entstehen die Printful-Bestellfristen (Merke dir diese Seite, wir aktualisieren sie, sobald die Liefertermine feststehen!). Die angegebene Bestellfrist ist der jeweils letzte Tag, um deine Bestellung abzugeben und sicherzugehen, die Ware rechtzeitig zu Weihnachten zu erhalten.

Was du auf jeden Fall tun solltest, ist diese Termine rechtzeitig deinen Kunden mitzuteilen. So hat z.B. Asos seine Kunden über die Bestellfristen zum Heiligabend informiert:

Holiday shipping deadlines email campaign by ASOS
Kampagne zu Bestellfristen von Asos

Warum das funktioniert

In der Kürze liegt die Würze. So auch hier. Weniger Informationen bedeuten weniger Möglichkeiten, sich ablenken zu lassen. In diesem Fall ist der Call to action (CTA) – der Aufruf zum Handeln – jetzt einzukaufen, um die Ware pünktlich zu Weihnachten zu erhalten.

Normalerweise hat man nur einen CTA-Button, die die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Mail von Asos hat drei CTAs und das ist kein schlechter Zug. Die drei CTAs sind die Lösung von Asos, verschiedenen Interessen entgegen zu kommen. Ob durch die reduzierten Artikel zu stöbern, Weihnachtsgeschenke einzukaufen oder sich ein neues Party-Outfit zuzulegen. Für jeden ist etwas dabei.

8. Einen Neujahrsrabatt gewähren

„Neues Jahr, neues Glück“ denken viele von uns, wenn das neue Jahr naht. Der perfekte Zeitpunkt also, um deine Kunden mit relevanten Einkaufsvorschlägen anzusprechen.

Du möchtest dich nicht in die Neujahrsversprechen deiner Kunden einmischen? Es gibt viele weitere Inhaltsideen, die du in deinen E-Mails anwenden kannst. Du kannst einfach einen Gruß zum neuen Jahr abschicken, ein neues Produkt einführen oder einen Neujahrsverkauf starten. Besonders clever fanden wir die Idee von Lord & Taylor mit dem Neujahrsrabatt:

Happy New Year holiday email campaign by Lord & Taylor
Neujahrsrabatt-Kampagne von Lord & Taylor

Warum das funktioniert

So einfach kann es sein: Uns gefällt die Idee des thematischen Rabatts zum neuen Jahr sehr gut. Das kommende Jahr feiern und den Kunden einen Rabatt mit einem emotionalen Mehrwert bieten. Sprich: Nicht irgendeinen Rabatt, sondern ein Geschenk zur Feier des neuen Jahres!

Auch hier gibt es viele Möglichkeiten, wie du du deine Ermäßigung gestalten kannst. Dieses Jahr kannst du z.B. 20,20 € oder 20,20 % Nachlass auf bestimmte Produkte (oder alle Produkte!) einräumen.

Wenn Rabatte nicht dein Fall sind, kannst du deinen Kunden auch kostenlosen Versand für Bestellungen bis 20:20 Uhr oder im Wert von über 20,20 € anbieten. Um Dringlichkeit zu erzeugen, kannst du deine Kampagne auch mit einem 20 Stunden 20 Minuten-Countdown versehen, um das kommende Jahr willkommen zu heißen.

Wir empfehlen die Idee(n) zu nutzen, die am besten zu deinem Unternehmen und deinen Produkten passt. Konzentriere dich auf eine Kernbotschaft, damit deinen Kunden klar ist, was sie tun sollen, nachdem sie deine Mail gelesen haben.

Gestalte deinen Marketingplan für die Vorweihnachtszeit 2019

Vor allem in der Weihnachtszeit sind die Menschen so beschäftigt, dass selten jemand Zeit hat, stundenlang im Internet zu surfen, um das perfekte Geschenk zu finden.

Hier kommt deine Marketingkompetenz ins Spiel. Nutze die Gelegenheit, um deine Bestandskunden anzusprechen und ihnen passende Angebote zu präsentieren.

Nutze die Ideen, die wir in diesem Beitrag zusammengestellt haben und erstelle effektive Werbekampagnen. Selbst wenn deine E-Mails ungeöffnet bleiben sollten, hast du eine Verbindung zu deinen Kunden aufgebaut.

Mach dich also an die Arbeit und beginne an deiner Strategie für E-Mail-Marketing-Kampagnen zu feilen. Gleich loslegen kannst du mit unseren kostenlosen thematischen Motiven für deine E-Mails, die du unten herunterladen kannst. Auf fröhliche Feiertage und klingelnde Kassen!

Dieser Artikel wurde ursprünglich im September 2015 veröffentlicht und wurde seitdem aktualisiert.

Hol dir deine E-Mail-Motive

Abonniere unseren Blog und erhalte kostenlose Motive für deine E-Mails!

Una enjoys digging deep into marketing psychology and being overly attached to her 19 houseplants.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht



Zurück zu allen Beiträgen

Bereit Printful auszuprobieren?

Verbinde dich mit einer E-Commerce-Plattform oder mach eine Bestellung

Beginne jetzt
shares