Los geht's
Printful Blog-Logo
Kopfbedeckungen
Alle Kopfbedeckungen

Blog / Plattform-Leitfaden / Wie man Printful-Produkte auf Etsy verkauft | Printful Blog

Plattform-Leitfaden

Wie man Printful-Produkte auf Etsy verkauft

Wie man Printful-Produkte auf Etsy verkauft
Nora Inveiss

Von: Nora Inveiss

Lesedauer: 18 Minuten

Hinweis: Der Begriff „Etsy“ und andere Etsy-Grafiken sind registrierte Marken von Etsy, Inc. Dieser Artikel wird nicht von Etsy unterstützt.

Willkommen bei Etsy – dem Bastlerparadies! Dieser Online-Marktplatz bringt Künstler und kreative Unternehmer mit Kunden auf der ganzen Welt zusammen. Damit ist Etsy der ideale Ort für Verbraucher, die nach einzigartigen Produkten suchen, die es in üblichen Einzelhandelsgeschäften nicht gibt. 

Seit der Gründung im Jahr 2005 hat Etsy einen enormen Aufschwung erlebt und wächst stetig weiter. Statista berichtet, dass sich die Zahl der aktiven Käufer auf Etsy in nur zwei Jahren mehr als verdoppelt hat – von 46,35 Millionen im Jahr 2019 auf satte 96,3 Millionen im Jahr 2021.

Etsy positioniert sich selbst als einzigartiger Marktplatz, auf dem Kunden Dinge kaufen können, die sie sonst nirgendwo finden – alles, was auf Etsy verkauft wird, muss handgemacht, ein Vintage-Artikel oder ein Handwerksartikel sein.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du dort keine Print-on-Demand-Produkte (POD) verkaufen kannst. Solange du die Designs für deine Produkte selbst erstellst, kannst du deine Bestellungen über Drittpartner wie Printful abwickeln. 

In diesem Blog-Beitrag behandeln wir die Grundlagen der Integration von Etsy und Printful, damit du lernst, wie du Printful mit Etsy verbindest und POD-Produkte auf diesem beliebten Marktplatz verkaufen kannst.

Darum geht’s:

  • Wie du herausfindest, ob Etsy die richtige Plattform für dich ist

  • Welche Print-on-Demand-Produkte du verkaufen solltest

  • Wie du Verkäufe erzielst und deine Artikel in den Händen von Etsy-Käufern landen

 

Lass uns loslegen!

Printful-Logo
Customer with received custom jacket
Printful-Logo
Verbinde deinen Etsy-Shop und verkaufe personalisierte Produkte
Printful mit Etsy verbinden

Ist Etsy das Richtige für dich?

Bevor wir uns mit den Tipps und Tricks zum Verkaufen auf Etsy beschäftigen, solltest du dir eine wichtige Frage stellen: Ist Etsy der richtige Marktplatz für dein Unternehmen?

Wenn du auf Etsy verkaufst, hast du Zugang zu einem großen Publikum, das nach einzigartigen, individuellen Produkten sucht. Allerdings musst du selbst abwägen, ob der zeitliche Aufwand und die Gebühren, die Etsy als Kommission auf deine Verkäufe erhebt, es wert sind.

Hier sind mögliche Risiken, die auf dich zukommen können, wenn du dich für die Eröffnung eines Etsy-Shops entscheidest. Wäge sie daher sorgfältig ab, bevor du beginnst.

Starke Konkurrenz

Du solltest dich zuerst folgendes fragen: Würden deine Produkte auf Etsy hervorstechen? Die Konkurrenz ist groß und es gibt vielleicht schon eine Menge anderer Verkäufer, die ähnliche Artikel wie du anbieten. 

Die naheliegendste Lösung lautet, einzigartige Designs oder Produkte anzubieten, die eine ganz bestimmte Gruppe an Menschen ansprechen. Wenn sich dein Design nicht sonderlich von dem deiner Konkurrenten unterscheidet oder du ähnliche Produkte wie sie anbietest, dann überlege dir, was dich und deine Produkte wirklich auszeichnet. Was sind die Werte deiner Marke? Können sich Kunden mit dir und deiner Marke identifizieren? Warum sollten Kunden deine Produkte vorziehen, statt bei der Konkurrenz einzukaufen? 

Schaue dir dafür auch den Durchschnittspreis von Produkten an, die deinen Artikeln ähnlich sind. Für wie viel werden sie verkauft? Können deine Preise mithalten? Im Etsy-Leitfaden zur Preisstrategie findest du Tipps für die Preisgestaltung deiner Produkte.

Tipp: Manchmal kannst du deine Artikel auf Etsy zu einem höheren Preis als gedacht verkaufen, da Kunden bereit sind, mehr für einen handgefertigten Artikel zu bezahlen.

Viele Nischen

Nicht nur auf Etsy ist es wichtig, seine Zielgruppe zu verstehen und eine profitable Nische zu finden, auf die man sich konzentrieren kann. Bei 7,5 Millionen aktiven Verkäufern auf der Plattform ist das Finden einer Nische ein besonders entscheidender Schritt. 

Denke darüber nach, wer deine Kunden sind. An wen richten sich deine Produkte und Designs? Wird deine Zielgruppe auch wirklich auf Etsy unterwegs sein und dort einkaufen?

Recherchiere direkt auf Etsy – finde heraus, welche Shops die meisten Verkäufe haben und welche Produkte im Trend liegen. Mach dich schlau, nach welchen Artikeln mögliche Kunden bereits suchen, und sorge dafür, dass deine Marke dank origineller Designs begehrenswert und einzigartig ist. 

Weitere Tipps, wie du eine Nische für deinen Online-Shop findest, erfährst du in unserem Blogartikel über Marktnischen und passende Ideen.

eine Frau, die in einem Haufen Kleidung liegt

Gebühren für jede Bestellung

Das Einrichten deines Shops auf Etsy ist kostenlos – es fallen also keine monatlichen Kosten oder Mitgliedsbeiträge an. Jedoch erhebt Etsy einige Gebühren, z. B. für das Auflisten von Artikeln, für Transaktionen und mehr, die in USD berechnet werden. So zieht Etsy beispielsweise eine Gebühr von 6,5 % für jede Transaktion auf der Plattform von deinem Umsatz ab. Um ein Produkt in deinen Etsy-Shop einstellen zu können, werden 0,20 USD erhoben, egal ob der Artikel verkauft wird oder nicht. Dein Artikel ist vier Monate lang aktiv, danach musst du weitere 0,20 USD zahlen, um ihn wieder zu aktivieren. 

Alle Gebühren zusammengenommen kann der Verkauf auf Etsy kostspielig sein, aber das ist der Preis, den du für die Chance zahlen musst, von diesem kreativen Marktplatz zu profitieren. Wenn du deine Nische und einen Weg gefunden hast, um dich von der Masse abzuheben, und wenn deine Preisgestaltung gut durchdacht ist, werden dir die Etsy-Gebühren im Vergleich zu dem potenziellen Gewinn gar nicht so schlimm vorkommen.

Wie du einen Etsy-Shop erstellst und mit Printful verbindest

Wenn du bis hierhin gelesen hast, bist du überzeugt, dass Etsy die richtige Plattform für dich ist. Prima! Kommen wir nun zu den ersten Schritten im Verkauf. 

Das Wichtigste zuerst: Melde dich bei Etsy an und erstelle, falls noch nicht geschehen, dein kostenloses Printful-Konto. Das sind die notwendigen Schritte:

1. Erstelle deinen Etsy-Shop. 

Klicke in deinem Etsy-Profil auf Verkaufen auf Etsy, um deinen Shop zu eröffnen.

 

Ein Screenshot eines Telefons

Quelle: Etsy

2. Lege die Einstellungen deines Etsy-Shops fest. 

Das betrifft Sprache, Land und Währung.

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Etsy

3. Gib deinem Shop einen Namen. 

Es ist möglich, diesen später zu ändern.Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Etsy

4. Füge Printful als deinen Produktionspartner hinzu. 

Klicke in deinem Etsy-Dashboard auf die Registerkarte Einstellungen > Produktionspartner und klicke auf Neuen Produktionspartner hinzufügen. Fülle alle Informationen aus und klicke auf Speichern.

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Etsy

 

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Etsy

5. Richte deine Rechnungserstellung ein. 

Um eine Verbindung zwischen Etsy und Printful herzustellen, musst du ein Etsy-Verkäuferkonto einrichten. Gebe dazu deine Kreditkarteninformationen und Rechnungsadresse ein. 

6. Verbinde deinen Etsy-Shop mit Printful. 

Dazu musst du auf Printful die Etsy-Anwendung autorisieren. Logge dich zunächst in dein Printful Dashboard ein, gehe zu Stores, klicke auf Plattform auswählen und wähle Etsy. Du wirst auf eine Seite weitergeleitet, auf der du auf die Schaltfläche Mit Etsy verbinden klicken musst. Melde dich mit deinem Etsy-Konto an und erlaube den Zugriff auf die Printful-App.

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Printful

7. Erstelle ein Produkt. 

Gehe auf der Seite Stores in deinem Printful-Dashboard zu deinem Etsy-Shop und klicke auf Produkt hinzufügen. Wähle ein Produkt aus, lade deine Design-Datei hoch oder erstelle ein neues mit unserem Design-Tool, und platziere es auf dem ausgewählten Produkt. Wähle die Größen und Farben aus, die du deinen Kunden als Optionen anbieten möchtest. 

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Printful

8. Füge Produkte zu deinem Etsy-Shop hinzu. 

Sobald dein Produkt fertig ist, wähle ein Produkt-Mockup. Bearbeite die Produktbeschreibung, lege den Verkaufspreis und die Versandgebühren fest und klicke auf Zum Shop hinzufügen, um dein Produkt in deinem Etsy-Store zu veröffentlichen. 

 

9. Aktiviere das neue Produktangebot. 

Jedes Produkt, das über den Printful-Produktgenerator veröffentlicht wird, erscheint als Entwurf in deinem Etsy-Konto. Gehe in Etsy zum Shop-Manager > Produktlisten und klicke auf das neue Produkt, um die Änderungen vorzunehmen. Das Wichtigste dabei ist, dass du Printful als Produktionspartner hinzufügst. Ändere im Feld Über dieses Angebot die Einstellungen, sodass angezeigt wird, dass ein anderes Unternehmen dieses Produkt hergestellt hat. Scrolle nach unten zum Feld Produktionspartner und aktiviere das Kästchen neben Printful. Klicke abschließend auf die Schaltfläche Veröffentlichen. Das Produkt ist nun für deine Kunden sichtbar.

10. Das war's! 

Du bist jetzt ein Etsy-Shop-Besitzer und kannst deine Print-on-Demand-Produkte verkaufen. Herzlichen Glückwunsch!

Ein Screenshot eines Computers

Quelle: Etsy

 

Printful-Logo
Mann mit Jacke
Printful-Logo
Verkaufe individualisierte Produkte auf Etsy
Los geht's

Ausführlichere Anweisungen zur Einrichtung eines Etsy-Shops findest du in diesem Etsy-Leitfaden. Schaue dir alternativ unsere Video-Anleitung (auf Englisch) an, in der wir dich durch den Integrationsprozess von Printful und Etsy führen.

preview play-button

Die besten Print-on-Demand Produkte für Etsy

Du kannst so ziemlich alles mit deinen Designs versehen, aber einige Produkte eignen sich besser als andere für den Kreativmarkt Etsy. Printful bietet Hunderte von Produkten in verschiedenen Kategorien an. Dabei gibt es unterschiedliche Techniken, die du verwenden kannst – von DTG-Druck bis hin zu verschiedenen Stickerei-Arten. 

Hier ist eine Auswahl an Produkten, die sich unserer Meinung nach am besten für Etsy eignen. Sie sind einfach zu gestalten, vielseitig und bei verschiedenen Zielgruppen beliebt. Wir empfehlen dir, den Verkauf auf Etsy mit einer der folgenden sechs Optionen zu beginnen.

1. T-Shirts

Das T-Shirt ist zweifelsohne das beliebteste Print-on-Demand-Produkt auf dem Markt. Es ist einfach zu entwerfen, verkauft sich das ganze Jahr über und wird von jeder Zielgruppe getragen. 

Printful bietet eine große Auswahl an T-Shirts, die sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche gedacht sind. Wähle aus, welche Technik für dein Design am besten geeignet ist – es kann ein einfacher Druck, eine Stickerei oder ein Allover-Druck-Design sein. 

Wenn du deine Nische bereits gefunden hast und weißt, an wen du verkaufen willst, kannst du eine Botschaft in dein Design einarbeiten, die bei deinen Kunden ankommt. Beispiele sind inspirierende Zitate, Selbstliebe-Affirmationen oder eine Hommage an die Lieblingsband(s) deiner Kunden, den Pride-Regenbogen oder etwas anderes an, das deinen Kunden die Möglichkeit gibt, sich selbst auszudrücken (sei aber vorsichtig und achte darauf, dass du dabei keine Urheberrechtsgesetze verletzt).

2. Gerahmte Poster

Wir alle wollen, dass sich unsere Wohnräume wie ein wirkliches Zuhause anfühlen. Wanddeko wie Poster und Leinwände sind eine der einfachsten Möglichkeiten, unserem Zuhause Persönlichkeit und Wärme zu verleihen. Außerdem sind Poster einfach zu gestalten, da sie auf eine glatte Oberfläche gedruckt werden und du keine besonderen Anforderungen einhalten musst.

Printful bietet eine große Auswahl an Wanddeko an, wir empfehlen dir jedoch unser Gerahmtes Poster mit mattem Papier (Zoll). Es ist in verschiedenen Größen erhältlich und bereits gerahmt, sodass jedes deiner Designs wie ein Kunstwerk aussieht.

3. Individuell bedruckter Stoff

Kunden suchen auf Etsy nicht nur nach handgefertigten Waren, sondern auch nach Bastelbedarf. Tatsächlich ist Bastelbedarf einer der meistverkauften Artikel auf Etsy. Es lohnt sich also auf jeden Fall, deinen Produktkatalog um diese Artikel zu erweitern. Sie inspirieren Käufer und helfen ihnen, ihre eigenen Projekte zum Leben zu erwecken.

Schenke anderen Bastlern einen Startpunkt für ihre Ideen mit unserem individuell bedruckten, recycelten Polyesterstoff. Es eignet sich nicht nur hervorragend für Artikel wie Sport- und Badebekleidung – die Möglichkeiten für kreative Projekte damit sind endlos!

Quelle: Printful

4. Tassen

Ein weiteres beliebtes Haushaltsprodukt auf Etsy sind Tassen. Tassen sind ein großartige Geschenke und gerade zur Winterzeit mit den vielen anstehenden Feiertagen erzielen sie regelmäßig Verkaufsrekorde. Aber was genau ist so toll an Tassen?

Wenn du jemandem eine personalisierte Tasse schenkst, verschenkst du mehr als nur ein praktisches Utensil. Aus einer individuell gestalteten Tasse zu trinken, ist ein Erlebnis, das den Tag verschönern kann. Die Tasse ist das erste, was den Beschenkten an einem trüben Morgen mit einem aufmunternden Kaffee oder Tee begrüßt, und der perfekte Begleiter in dunklen Winternächten, der die Luft mit dem Duft von heißer Schokolade und Marshmallows versüßt.

5. Fahnen

Wir sind wieder beim Thema Dekoration, einer Produktkategorie, die immer gefragt ist. Schließlich ist unser Zuhause der Ort, an dem wir uns entspannen, Energie tanken und zu 100 % wir selbst sein können. Das ist vielleicht der Grund, warum Menschen so wählerisch sind, wenn es darum geht, wen sie zu sich einladen. 

Eine großartige Möglichkeit, deinem Wohnraum etwas mehr Bedeutung und Persönlichkeit zu verleihen, sind Fahnen mit Allover-Druck. Flaggen sind praktisch und erinnern daran, woher deine Kunden kommen und womit sie sich identifizieren. Ein Land, ein Verein oder eine Musikband – sie alle können auf einer Flagge abgebildet werden. Und wenn man die Fahne nicht mehr sehen möchte, kann man sie als Bettüberwurf oder Stranddecke umfunktionieren.

Quelle: Printful

6. Stoffbeutel

Stoffbeutel sind zu einem Must-Have für jedermann geworden. Sie haben sich von der umweltfreundlichen Alternative zu Plastiktüten zu einem trendigen Modeaccessoire entwickelt.

Stoffbeutel sind jedoch nicht nur praktisch. Heutzutage können sie sogar als subtiler Ausdruck der eigenen Werte dienen. Hilf deinen Kunden, ihre Werte auch nach außen hin zu vermitteln, indem du stilvolle und robuste Bio-Stoffbeutel mit individuellen Designs und Botschaften entwirfst.

Lerne mehr über Trendprodukte mit unserem Artikel zum Thema.

Printful-Logo
Mann mit Jacke
Printful-Logo
Erstelle und verkaufe individualisierte Produkte online
Los geht's

Wie man Verkäufe auf Etsy erzielt

Nachdem du nun gelernt hast, was du auf Etsy verkaufen kannst, wollen wir uns ansehen, wie du deinen Umsatz steigern und deine Marke auf dieser Plattform aufbauen kannst. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, um dir den Einstieg zu erleichtern.

Produktfotos und Beschreibungen

Unabhängig von der Plattform, für die du dich entscheidest, benötigst du professionelle Produktfotos und Beschreibungen, die kreativ und präzise beschreiben, was deine Kunden wissen müssen.

Wenn man auf Etsy nach Produkten sucht, sind die Produktfotos das, was zuerst auffällt. Daher ist es wichtig, Fotos zu verwenden, die aus der Masse herausstechen. Verwende Bilder, die visuell auffallen und in denen sowohl das Produkt als auch das Design im Mittelpunkt stehen.

Wenn du weder Zeit noch Ressourcen hast, um solche Fotos selbst aufzunehmen, mache dir keine Sorgen. Das Design-Tool von Printful hat viele nützliche Funktionen, und eine davon kann dir helfen, schöne Mockups zu erstellen. Mit dem Design-Tool kannst du deine Mockups vollständig anpassen, indem du aus Hunderten Hintergründen, Layouts und Designelementen wählen kannst.

Hochwertige Produktfotos sind wichtig, aber das ist nur die halbe Miete. Die andere Hälfte, die dazu beiträgt, dass sich die Leute in deine Produkte verlieben, ist eine gute Produktbeschreibung.

Konkrete Produktbeschreibungen tragen dazu bei, dass deine Produkte auf Etsy leichter gefunden werden, und sie regulieren die Erwartungen der Kunden und führen zu einem besseren Einkaufserlebnis.

Denke beim Schreiben der Produktbeschreibungen an Keywords. Versetze dich in die Lage deiner Kunden und überlege, welche Wörter die Kunden am ehesten verwenden würden, wenn sie nach Produkten wie deinem suchen. Erstelle dann eine Liste von Keywords, mit denen du in Verbindung gebracht werden möchtest bzw. womit deine Marke assoziiert werden soll.

Mach deine Produkte auffindbar

Versuche, deine Produkte möglichst leicht auf Etsy auffindbar zu machen. Wie bereits erwähnt, ist die Verwendung von Keywords in den Produktbeschreibungen ein guter Ausgangspunkt, aber längst nicht alles, was du für die SEO-Optimierung auf Etsy tun kannst. Weitere Tipps sind:

1. Tags

Tags helfen dabei, deine Produkte bei einer Suche zu entdecken. Pro Produkt stehen dir 13 Tags zur Verfügung, also denke sorgfältig nach, welche sich am besten eignen. Was sind die Hauptaspekte deiner Produkte, die die Kunden kennen sollten und wonach suchen sie höchstwahrscheinlich? 

Dabei lautet die Regel: Je mehr nützliche und konkrete Tags du für deine Produkte auswählst, desto besser kann man sie finden. Benutze Tags also in erster Linie, um zu beschreiben, für welchen Verwendungszweck deine Produkte gedacht sind. 

Du kannst auch Mehrwortbegriffe als Tags verwenden oder weniger populäre, aber spezifischere Begriffe benutzen, die deine Produkte am besten beschreiben.

Für die Beschreibung des Materials stehen dir weitere 13 Tags zur Verfügung. Das ist beispielsweise von Vorteil, wenn du umweltfreundliche und recycelte Produkte anbietest. Deine potenziellen Käufer haben somit eine weitere Chance, die richtigen Produkte – deine Produkte – zu finden.

Quelle: Etsy

2. Produkttitel

Füge Keywords in die Produktüberschriften sowie in die Beschreibungen ein. So können Kunden sofort sehen, was du zu bieten hast. Die wichtigsten Wörter sollten am Anfang der Überschrift stehen, da längere Überschriften abgeschnitten werden können.

3. Produktkategorien

Kategorien funktionieren genauso wie Tags und werden verwendet, um den Kunden zu erklären, was genau dein Produkt ist.

Die Auswahl von Produktkategorien (und Unterkategorien) für deine Produkte hilft dabei, in breiteren Suchanfragen aufzutauchen. Studiere also die Kategorien, die Etsy anbietet, und wähle diejenigen aus, die am besten zu deinem Produkt passen. Das Entscheidende ist immer, an deine Kunden zu denken. Welche Produktkategorie passt am besten zu den Keywords, nach denen sie für ein Produkt suchen?

Quelle: Etsy

4. Biete Optionen zur Produktpersonalisierung

Personalisierung wird immer beliebter. Personalisierte Geschenke gehörten im Jahr 2020 zu den meistgesuchten Begriffen auf Etsy. Printful macht es einfach und bietet deinen Kunden die Möglichkeit, dein Produkt direkt auf Etsy zu personalisieren. 

Vergewissere dich in deinem Etsy-Shop, dass der Schalter im Personalisierungsbereich deines Angebots „an” ist. Rufe dann dein Printful-Dashboard auf und überprüfe, ob die Bestellungen mit Produktpersonalisierung angezeigt werden und zur Bearbeitung bereitstehen.

Quelle: Etsy

Tipp: Biete für so viele Produkte wie möglich eine Personalisierungsoption an – potenzielle Kunden suchen nach anpassbaren Produkten und werden es lieben, dass du so viele anbietest.

Die Etsy-Statistiken nutzen

Wenn du mit dem Etsy-SEO fertig bist und alle deine Angebote Keyword-optimiert sind, ist es an der Zeit zu sehen, ob alles funktioniert oder ob du noch etwas verbessern kannst.

Das Etsy-Stats-Tool ist eine ausgezeichnete Quelle, um zu sehen, woher dein Traffic kommt und mit welchen Top-Keywords auf verschiedenen Plattformen gesucht wird, wenn deine Produkte aufkommen. Verwende diese Informationen, um zu verstehen, was funktioniert, wo du dich verbessern kannst und wie das am besten geht.

Schaue in deinem Etsy-Shop-Manager im Bereich „Statistiken” nach, welche Angebote weniger besucht werden, und aktualisiere deine Tags, Titel und Kategorien, um die von dir verwendeten Keywords zu diversifizieren. 

Ausführlichere Informationen zur Verwendung von Produkt-Tags, -Titeln und -Kategorien findest du in diesem Etsy-Leitfaden für Keywords.

Biete kostenlosen Versand an

Eine weitere Möglichkeit, deinen Umsatz zu steigern und neue Kunden zu gewinnen, ist kostenloser Versand. Diese Strategie ist es wert, umgesetzt zu werden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden einen Kauf tätigen, ist vier- bis fünfmal höher, wenn du kostenlosen Versand anbietest.

Es gibt mehrere Strategien für kostenlosen Versand, die du anwenden kannst. Eine Möglichkeit besteht darin, die kostenlose Versandgarantie zu nutzen, die Etsy für US-Käufer anbietet. Mit dieser Funktion erhalten US-Käufer automatisch kostenlosen Versand für alle Einzelartikel ab 35 $ und für alle Bestellungen ab 35 $ in deinem Shop. 

Durch den kostenlosen Versand werden deine Produkte außerdem leichter gefunden, da der Etsy-Algorithmus Shops, die kostenlosen Versand anbieten, in den Suchergebnissen bevorzugt behandelt (dies gilt nur für Händler und Käufer mit Sitz in den USA). 

Du musst jedoch nicht in den USA ansässig sein, um deinen Etsy-Kunden kostenlosen Versand anzubieten – es gibt noch eine andere Möglichkeit. 

Gehe in deinem Printful-Dashboard zu Stores, wähle deinen Etsy-Shop aus und bearbeite deine Produkte. Ändere die Preise der Produkte so, dass sie die Versandtarife von Printful enthalten, und aktiviere dann das Kontrollkästchen Meine Produkte mit kostenlosem Versand anzeigen. Lade diese bearbeiteten Produkte dann in dein Etsy-Schaufenster, damit potenzielle Käufer sehen, dass du kostenlosen Versand anbietest. 

Denke jedoch daran, dass der kostenlose Versand nur ein Marketinginstrument ist, das du nutzen kannst. In beiden Strategien wird erwähnt, dass Printful dir die Versandkosten in Rechnung stellt, auch wenn du sie deinen Kunden „kostenlos” anbietest. Um die Dinge auszugleichen und sicherzustellen, dass du die Versandkosten nicht aus der eigenen Tasche bezahlst, solltest du die durchschnittlichen Versandkosten in deine Produktpreise einbeziehen.

Erhalte noch mehr Marketing-Tipps:

Mit deinen Followern und Kunden interagieren

Das Tolle an Etsy ist die Möglichkeit, mit Kunden in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Sei persönlich, beantworte ihre Nachrichten und zeige ruhig deine Menschlichkeit. 

Wenn möglich, bitte zufriedene Kunden, eine Bewertung deines Shops zu hinterlassen. Das ist ein erster Schritt, um die Glaubwürdigkeit deines Stores zu erhöhen und anderen potenziellen Kunden zu zeigen, dass du bereits Fans hast, denen gefällt, was du verkaufst.

preview play-button

Quelle: Geniale-Geld-Ideen auf YouTube

Das Etsy-Urteil

Einen Shop auf Etsy zu eröffnen, kann insbesondere für Künstler und Kreative eine große Chance sein. Sie können Hobbys und Kunsthandwerk, das sie lieben, in eine profitable Einnahmequelle verwandeln. 

Lasse dich nicht entmutigen, wenn deine Umsätze anfangs gering sind – die erfolgreichsten Verkäufer auf Etsy fangen klein an und wachsen mit der Zeit. Außerdem brauchst du kein großes Team, um zu starten – 79 % aller Shops auf Etsy sind Kleinstunternehmen, die von einer einzigen Person betrieben werden. Du brauchst kein Startkapital – wenn du dich mit einem Print-on-Demand-Dropshipping-Anbieter wie Printful zusammen tust, musst du nur für die Produktion bezahlen, wenn ein Kunde tatsächlich etwas in deinem Shop bestellt hat. 

Das einzige wirkliche Hindernis für den Verkauf auf Etsy ist die Angst vor dem Start. Traue dich, es zu versuchen, zeige Entschlossenheit und experimentiere weiter, um deinen Umsatz zu steigern. Wenn du die Tipps, die du gerade gelesen hast, beherzigst und dich anstrengst, kannst du durchaus Erfolg haben!

Printful-Logo
Customer with received custom jacket
Printful-Logo
Verkaufe Print-on-Demand-Produkte auf Etsy
Los geht's

Häufig gestellte Fragen

author

Von Nora Inveiss am 22. Apr 2024

Nora Inveiss

Nora has been part of the Printful team since 2015. She has spent the last several years writing content, coordinating communications projects, and helping customers learn about ecommerce. Now as Printful's Brand Manager, she gets to use her experience and knowledge in new and challenging ways.

Nora has been part of the Printful team since 2015. She has spent the last several years writing content, coordinating communications projects, and helping customers learn about ecommerce. Now as Printful's Brand Manager, she gets to use her experience and knowledge in new and challenging ways.

Blog durchsuchen

Details

Nora Inveiss

Von: Nora Inveiss

Lesedauer: 18 Minuten 22. Apr 2024

Was ist Printful?

Printful ist ein Druck- und Dropshipping-Dienstleister mit Produktionsstätten weltweit. Wir helfen Leuten, ihre Leidenschaft zu verfolgen und Ideen zu Marken und Produkten zu verwandeln.

  • Kostenlose Registrierung
  • Hunderte personalisierbare Produkte
  • Online-Verkauf ohne Inventar
  • Weltweiter Versand

Designe einzigartige Produkte für dich selbst oder mache deine Designs zu Geld!

Los geht's