Los geht's
Printful Blog-Logo
Kopfbedeckungen
Bestickte Mützen
Print-on-Demand-Dropshipping
Print-on-Demand POD-Produkte einlagern

Blog / Einsteiger-Handbuch / 70+ E-Commerce Begriffe erklärt

Das E-Commerce ABC: Wichtige Begriffe & Definitionen im E-Commerce

Das E-Commerce ABC: Wichtige Begriffe & Definitionen im E-Commerce
Dahna Dahlke

Von: Dahna Dahlke

Lesedauer: 22 Minuten

Egal, ob du ein Anfänger im Online-Handel oder schon ein alter Hase bist, es kann dir immer so vorkommen, als ob ständig neue Begriffe und Ausdrücke auftauchen. Vielleicht hast du sogar das Gefühl, dass alle anderen eine geheime E-Commerce-Sprache sprechen! 

Um dir zu helfen, dich mit dem „Fachjargon” wohlzufühlen, haben wir eine Liste mit über 70 Begriffen zusammengestellt, auf die du wahrscheinlich stoßen wirst, wenn du Printful nutzt oder dich in der Welt des E-Commerce bewegst. Betrachte dies als dein offizielles E-Commerce-Lexikon.

Allgemeine Geschäftsterminologie

Wenn du bereits Erfahrung im E-Commerce hast, weißt du vielleicht schon, was diese Begriffe bedeuten und kannst sie einfach überfliegen. Falls nicht: Hier ist unser Crashkurs!

E-Commerce

Ein Anglizismus für „elektronischer Handel“ – bezieht sich auf den Kauf oder Verkauf von Produkten im Internet. 

Printful Store

Herkömmlicher Einzelhandel

Ein Geschäft mit einem physischen Standort im Gegensatz zu einem Online-Geschäft. Zu den Vorteilen vom herkömmlichen Einzelhandel gehören die persönliche Betreuung und der direkte Kontakt mit den Kunden.

Brick-and-Click

Ein Einzelhändler mit On- und Offline-Geschäften. Große Modehändler wie Nike, H&M und Zara sind Beispiele für „Brick-and-Click“-Geschäfte, aber auch kleinere Geschäfte können von den Vorteilen einer Präsenz vor Ort und online profitieren. 

M-Commerce

Abkürzung für „Mobile Commerce“, was bedeutet, dass Kunden ihr Telefon oder Tablet zum Online-Einkauf nutzen. M-Commerce ist eine Erweiterung und ein großer Teil des E-Commerce, der ständig an Umfang und Bedeutung zunimmt. 

Erfahre mehr über mobil-freundliche Einkaufserlebnisse.

Storefront

Dieser Begriff stammt aus dem Bereich der Ladengeschäfte, wo Storefronts (deutsch: Schaufenster) zur Präsentation von Waren verwendet werden. Im E-Commerce bezeichnet Storefront den Online-Bereich, in dem du Produkte verkaufst, auch bekannt als Webshop oder Online-Shop.

Einkaufswagen

Der virtuelle Ort, in dem sich die Artikel deiner Kunden befinden, während sie einkaufen. Du wirst überrascht sein, wie viele Einkäufe unvollendet bleiben. Informiere dich darüber, wie du die Zahl der abgebrochenen Einkäufe verringern kannst (Englisch). 

Warenkorb icon

E-Commerce-Plattform 

Die Plattform, auf der du deinen Online-Store einrichtest, wie Shopify oder WooCommerce. Printful ist mit vielen beliebten Plattformen verbunden – wir haben sogar eine Vergleichstabelle für E-Commerce-Plattformen erstellt, um dir zu helfen, die für dich am besten geeignete Plattform zu finden.

Online-Marktplatz 

Eine Website, auf der Dritte ihre Produkte an ein größeres Publikum verkaufen können. Der Unterschied zu einer E-Commerce-Plattform besteht darin, dass du keinen eigenen Shop nur für deine Marke einrichtest, sondern Teil einer Sammlung von Marken bist, die an einem Ort verkaufen.

Beispiele für Marktplätze sind Amazon, Etsy, Ebay und Storenvy.

Multichannel Selling oder Multichannel-Vertrieb

Die Praxis des Verkaufs in Kanälen zusätzlich zu deinem Online-Shop. Dabei kann es sich um Online-Kanäle wie Marktplätze und Social-Media-Websites oder um Offline-Kanäle wie Messen und Pop-up-Shops handeln. 

Der Verkauf über mehrere Kanäle kann für Online-Unternehmer von Vorteil sein. Lies daher mehr darüber, wie der Verkauf über mehrere Kanäle den Umsatz steigern kann.

Gewinnspanne 

Das ist der Geldbetrag, den du pro Verkauf verdienst. Bei Printful finden zwei Transaktionen statt, wenn eine Bestellung eingeht: Wir berechnen dir unseren Preis pro Produkt und du berechnest deinem Endkunden den Einzelhandelspreis. Was dazwischen übrig bleibt, ist dein Gewinn.

Um deine genaue Gewinnspanne zu berechnen, musst du auch andere Geschäftskosten wie Gebühren für Apps oder Plattformen, Marketingmaterialien usw. berücksichtigen. 

Endkunde 

So nennen wir die Kunden, die in deinem Geschäft einkaufen. Du bist unser direkter Kunde, aber wir wollen auch deine Kunden zufriedenstellen! 

White-Label

Ein White-Label-Produkt ist frei von jeglichem Branding (das gezielte Hervorheben einer Marke durch gezielte Werbung) und daher vollständig anpassbar. In unserem Fall bedeutet das zum Beispiel, dass deine Produkte oder Verpackungen kein Printful-Branding aufweisen werden. Man sieht also nur deine Marke – von einem Drittanbieter fehlt jede Spur. 

Print-On-Demand (POD)

Ein Drucksystem, bei dem Produkte auf Anfrage und nicht in großen Mengen hergestellt werden. Wenn du oder deine Kunden eine Bestellung aufgeben, drucken wir dein Design auf eines unserer hochwertigen White-Label-Produkte. 

Starte jetzt dein Print-on-Demand-Unternehmen
Da wir nicht nur Drucktechniken (Print) anbieten, sondern auch Stickereien und Gravuren, wirst du vielleicht auch auf den Begriff „On-Demand-Abwicklung“ stoßen, der alle unsere Produkte umfasst. 

Dropshipping 

Ein Einzelhandelsmodell, bei dem ein Dritter die Produkte in deinem Namen lagert, abwickelt und versendet. Printful ist ein Print-on-Demand-Dropshipper, das heißt, wir drucken und versenden deine Produkte für dich.

Erfahre mehr darüber, wie Dropshipping funktioniert.

preview play-button

Abwicklung

Der Prozess, bei dem deine Bestellung versandfertig gemacht wird, mit allem, was dazu gehört: Nähen, Drucken, Sticken, Verpacken und mehr. 

Da alle Printful-Artikel auf Bestellung gefertigt werden, was die Lagerbestände reduziert und uns hilft, die Umwelt zu schonen, kann die Lieferzeit länger sein als bei traditionellen Einzelhändlern, die fertige Produkte versenden. 

Marketing-Begriffe

Jetzt, da du mit den Grundlagen des Geschäfts vertraut bist, lass uns die Marketingbegriffe durchgehen!

Upselling

Upselling ist eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, Kunden dazu zu bewegen, eine verbesserte Version deines Produkts oder Zusatzprodukte zu kaufen.

Nehmen wir an, du verkaufst zwei Arten von Hoodies: Einer ist preiswerter, aus Baumwollmischung und der andere ist aus Bio-Baumwolle. Wenn du durch visuelles Marketing und die richtigen Worte deine Kunden, die sich die günstigere Version ansehen, davon überzeugst, den Bio-Baumwoll-Hoodie zu kaufen, ist das ein erfolgreicher Upsell. 

Cross-Selling

Hierbei handelt es sich um eine Taktik, bei der du deinen Kunden verwandte oder ergänzende Produkte zusätzlich verkaufst. Vielleicht verkaufst du in deinem Geschäft einen unserer Allover-Hoodie. Eine Cross-Selling-Strategie könnte darin bestehen, eine Jogginghose mit demselben Muster anzubieten, um Kunden zum Kauf eines kompletten Sets zu verleiten!

Allover-Jogginghose für Damen und Unisex Allover-Hoodie

Bündelangebot oder „Bundling” 

Dabei werden verwandte Produkte zu einem Paket zusammengesetzt und Kunden als Produktkombination angeboten. So kannst du beispielsweise den Hoodie und die Jogginghose zu einem reduzierten Preis anbieten, wenn du sie als Paket verkaufst, und so den Absatz steigern. 

Sozialer Beweis oder Social Proof 

Sozialer Beweis bedeutet, dass man sich am Verhalten anderer orientiert, um zu entscheiden, wie man sich selbst verhalten sollte. Das ist ein erwiesenes psychologisches Phänomen und eine natürliche Verhaltensweise. In Bezug auf das Marketing könnte die Beachtung von Social Proof bedeuten, dass du mehr Kundenrezensionen einholen und Erfahrungsberichte teilst, um neuen Kunden zu beweisen, dass dein Produkt einen Kauf wert ist.

Printful-Tools und -Dienstleistungen

Diese Definitionen werden dir beim Navigieren auf der Printful-Website, beim Einrichten deiner Integration oder beim Chatten mit unserem Support-Team hilfreich sein.

Design-Tool

Mit dem Design-Tool kannst du deine eigenen Designs erstellen, indem du Grafiken hochlädst oder unsere Text- und Clipart-Tools verwendest. Wir differenzieren zwischen Design-Tool und Mockup-Generator, damit diejenigen, die nur ein Produkt für sich selbst entwerfen und es nicht als Mockup zu einem Online-Store hinzufügen wollen, nicht verwirrt werden. 

Mockup-Generator

Der Mockup-Generator ist eine Funktion im Design-Tool, mit der Mockup-Bilder (computergenerierte Produktbilder mit deinen Designs) erstellen kannst. Anschließend kannst du die Bilder direkt in deinen Store pushen oder Druckdateien und Mockups herunterladen. Du kannst die Mockups für dein Social Media oder Marketing verwenden.

Wenn du auf der Suche nach anspruchsvollen Designs bist, findest du hier einen Blogbeitrag über 10 Dinge, die du nicht über unser Design-Tool wusstest

Logo-Maker

Unser Logo-Maker ist ein weiteres Design-Tool, mit dem du dein eigenes Markenlogo erstellen kannst, solltest du noch keines haben. Es ist ein kostenloses Tool, mit dem du ein professionelles Logo für dein Unternehmen mit anpassbaren Vorlagen erstellen kannst. Du hast die Möglichkeit, dein Logo in verschiedenen Formaten herunterzuladen (für Produktetiketten, deine Website, soziale Medien und mehr), und somit all deine Marketingmaterialien einheitlich zu gestalten!

Integration

Die Verbindung zwischen Printful und einer E-Commerce-Plattform oder einem Marktplatz wird über eine Integration hergestellt. Besuche unsere Integrationsseite, um alle unsere Integrationen zu vergleichen und die beste Lösung für dein Unternehmen zu finden.

API

Ein Akronym für „Application Programming Interface“, also eine Programmierschnittstelle. Über eine API können verschiedene Softwaresysteme miteinander kommunizieren. Die API von Printful automatisiert das Senden von Bestellungen aus deinem Shop an unser System, das Hinzufügen von Produkten und das Einrichten des Versands.

Unsere API ist eine gute Wahl, wenn du einen individuell gestalteten Shop hast und keine E-Commerce-Plattform, für die wir Integrationen anbieten, verwenden möchtest. Informationen darüber, ob eine API das Richtige für dich ist, findest du hier (Englisch). 

Produkt-Push-Generator

Mit diesem Tool kannst du Printful-Produkte direkt zu deinem Shop hinzufügen. Mit dem Push-Generator kannst du auch die Text- und Clipart-Tools verwenden, um einfache Designs für deine Produkte zu erstellen und diese dann zu deinem Store hinzuzufügen. Du kannst auf den Push-Generator zugreifen, indem du auf die Schaltfläche Produkt hinzufügen in deinem Dashboard klickst.

Produkt-Synchronisation

Ein Prozess, der die Produkte in deinem Shop mit Printful-Produkten verbindet. Wenn du Produkte ohne den Produkt-Push-Generator zu deinem Shop hinzufügst, musst du diese manuell mit den entsprechenden Produkten aus unserem Katalog synchronisieren. Wenn eine Bestellung eingeht, wissen wir so, welches Produkt wir liefern müssen.

Printful-Geldbörse

Die Printful-Geldbörse ist der Ort, an dem wir Geld für Bestellungen in deinem Shop abheben. 

Jedes Mal, wenn eine Bestellung eingeht, wird die von dir bevorzugte Zahlungsmethode (Kreditkarte, Paypal, Sofort usw.) in Rechnung gestellt und das Geld auf deine Printful-Geldbörse eingezahlt. Anschließend ziehen wir die Kosten für die Auftragsabwicklung von deiner Geldbörse ab. Du kannst auch manuell Geld hinzufügen, um sicherzustellen, dass deine Bestellungen auch dann erfüllt werden, wenn deine Abrechnungsmethode mal nicht funktionieren sollte.

Warehousing & Fulfillment

Mit dem Warehousing & Fulfillment-Service von Printful kannst du die Produkte, die du in deinem E-Commerce-Shop verkaufst, in unserem Lager aufbewahren. Wir führen deine Bestellungen aus und versenden sie unter deiner Marke direkt an deine Endkunden. Unsere Warehousing- & Fulfillment-Kunden profitieren dadurch von einer Auftragsabwicklung am selben Tag.

Paketbeilagen oder Pack-ins 

Die englische Abkürzung steht für „packaging-insert“. Diese Beilagen sind Branding-Artikel wie Postkarten, Danksagungen oder Aufkleber, die deinen Printful-Bestellungen beigefügt werden können, um deine Marke hervorzuheben. Du schickst sie an uns, wir bewahren sie in unserem Lager auf und fügen sie dann den Bestellungen deiner Kunden hinzu.

Weitere Informationen und Inspirationen für Paketbeilagen findest du hier.

Produktionstechniken

In diesem Abschnitt erfährst du mehr über die Techniken, mit denen wir deine Aufträge bedrucken, besticken und gravieren.

Direct-to-Garment (DTG)-Druck 

Der Direktdruck auf Kleidungsstücke ist vergleichbar mit dem Druck auf ein Stück Papier: Wir verwenden Tinte, um direkt auf das Shirt zu drucken. DTG ist kosteneffizient für einmalige Aufträge, kann viele Farben verarbeiten und liefert große Details, hat aber einen begrenzten Druckbereich.

Wir verwenden Kornit NeoPigment-Tinten für den DTG-Druck. Dabei handelt es sich um vegane Tinten auf Wasserbasis, die Kornit in seinen eigenen Tintenfabriken formuliert, testet und herstellt, um die höchsten Qualitätsstandards zu gewährleisten. Die Tinten sind ungefährlich, schadstofffrei, biologisch abbaubar und enthalten keine tierischen Nebenerzeugnisse.

Siebdruck 

Ein Druckverfahren, bei dem Plastisolfarbe durch ein gewebtes Sieb auf den Stoff gepresst wird. Für jede Farbe, die du verwendest, ist ein anderes, individuelles Sieb erforderlich. Daher ist diese Option oft weniger nachhaltig und nur dann kosteneffizient, wenn sie für Großaufträge mit einem ähnlichen, minimalistischen Design und einer begrenzten Anzahl von Farben verwendet wird.

In diesem Blogartikel findest du eine Übersicht über die Vor- und Nachteile von DTG- und Siebdruck. 

Sublimationsdruck 

Dieses Verfahren wird auch als „Vollflächendruck“ bezeichnet. Dein Design wird dabei mit Farbstofftinte auf Papier gedruckt und dann mit Hitze direkt auf das Produkt übertragen. Beim Sublimationsdruck kannst du das gesamte Produkt mit deinem Design bedecken, im Gegensatz zum DTG-Druck, bei dem die Druckfläche kleiner ist.

Cut-&-Sew

Eine Produktionstechnik, bei der dein Design im Sublimationsdruck auf eine Stoffrolle gedruckt wird, die dann in das Produktmuster geschnitten und in das Endprodukt eingenäht wird. Wir verwenden das Cut-&-Sew-Verfahren für unsere Allover-Print-Produkte (AOP): T-Shirts, Pullover, Leggings, Kleider, Röcke, Kissen, Tragetaschen und vieles mehr. 

Fixiermittel (Vorbehandlung) 

Ein Fixiermittel, auch Vorbehandlung genannt, ist eine flüssige Lösung, die vor der Tinte aufgetragen wird, um sicherzustellen, dass die Tinte auf deinen Produkten haftet. Manchmal bleiben ein paar Rückstände dieser Vorbehandlung nach dem Druck auf dem T-Shirt zurück und verursachen einen essigähnlichen Geruch, dieser verschwindet jedoch nach dem Waschen wieder. 

Weiße Grundierung

Ein weißer Untergrund sorgt dafür, dass die Farben auf einem dunklen Kleidungsstück lebendig aussehen. Zum Beispiel fügen wir einer roten Grafik auf einem schwarzen T-Shirt automatisch eine weiße Grundierung hinzu.

UV-Druck 

Beim UV-Druck wird die Tinte mit ultraviolettem Licht direkt auf dem Material getrocknet (oder gehärtet). Diese Technik eignet sich am besten für Materialien wie Metall oder Glas und wird von uns für personalisierte Handyhüllen verwendet. 

Gravur

Das Gravieren eines Textes oder Designs auf die harte Oberfläche eines Objekts. Es gibt verschiedene Arten der Gravur, aber für unseren individuellen Schmuck und unsere Accessoires verwenden wir die Diamantschleiftechnik. Dabei handelt es sich um ein mechanisches Verfahren, bei dem feine Linien in das Metall gekratzt werden, um eine tiefere Gravur und ein glänzenderes Finish zu erzielen, als dies mit einem Laser möglich wäre. Die Diamantschleiftechnik verleiht deinen Entwürfen außerdem ein handgefertigtes Aussehen, das sie von anderen unterscheidet!

Stickerei

Bei der Stickerei handelt es sich um eine Nähtechnik, bei der mit Garnfäden Designs erstellt werden. Sie kann von Hand ausgeführt werden, aber um die Genauigkeit und Effizienz zu verbessern, besticken wir deine Produkte mit Maschinen. Sieh dir diesen Überblick über die beliebtesten Stickerei-Trends an. 

Digitalisierung

Ein Prozess, bei dem deine Datei in ein Format umgewandelt wird, das von Stickmaschinen erkannt wird. Dabei werden Stichmuster, Stichdichte, Garnfarbe usw. wiedergegeben. 

Bei uns ist die Digitalisierung mit einer kleinen Gebühr verbunden, aber sobald eine Datei digitalisiert ist, kannst du sie so oft wiederverwenden, wie du möchtest.

3D-Puff 

Ein hervorgehobener 3D-Effekt, der durch das Sticken eines Motivs über eine Schaumstoffeinlage entsteht. 

Flache Stickerei

Ein flacher Effekt, der durch Sticken direkt auf einen Hut oder ein Kleidungsstück entsteht. 

Laufstich

Einfacher, gerader Stich, bei dem die Nadel in den Stoff ein- und ausfährt.

Satinstich

Reihen von Laufmaschen, die meist für Umrisse oder Text verwendet werden. Er hat eine maximale Dicke von 1,27 cm.

Steppstich

Reihen von Laufstichen, die zum Ausfüllen einer größeren Fläche verwendet werden.

Grafik-Design

Für diejenigen, die nur über begrenzte Design- oder Photoshop-Kenntnisse verfügen, kann es ein schwieriger Schritt sein, ihre Entwürfe für den Druck vorzubereiten. Diese Definitionen sollen den Prozess verdeutlichen.

Mockup 

Ein Bild, das zeigt, wie ein Produkt mit deinem Designin echt aussehen wird. Du kannst Mockups mit Fotobearbeitungssoftware oder mit dem kostenlosen Mockup-Generator von Printful erstellen.

Druckdatei

Die Datei, die an die Druckerei geschickt wird und dein Design mit der gewünschten Größe, Platzierung, dem Farbprofil und der Auflösung enthält. Unsere Drucker verarbeiten diese Datei und geben sie auf dem Kleidungsstück aus. 

Erfahre mehr: Alles, was du wissen musst, um die perfekte Druckdatei vorzubereiten

Wir empfehlen dir, unsere Vorlagen für Druckdateien zu verwenden und unsere Dateirichtlinien zu beachten, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen. Wenn du dich für ein Produkt aus unserem Katalog entschieden hast, scrolle nach unten, um die Dateirichtlinien zu sehen. 

DPI 

Dies steht für Dots Per Inch (Punkte pro Zoll) und bezieht sich auf die Anzahl der Punkte, die ein Drucker pro Quadratzoll platzieren kann. Computer zeigen und drucken Bilder in kleinen Punkten. Je mehr Punkte das Bild hat, desto besser ist die Druckqualität. Je weniger Punkte, desto unschärfer ist das Bild.

Bei Printful-Produkten müssen deine Dateien mindestens 150 DPI haben. Weitere Informationen findest du in den Dateirichtlinien auf der jeweiligen Produktseite.

Transparenz 

Transparenz bezieht sich auf grafische Elemente, die weniger als 100 % Deckkraft haben. In Bezug auf das Grafikdesign sind Opazität und Transparenz Gegensätze, d. h. wenn dein Design nicht vollständig opak ist, ist es halbtransparent (durchsichtig).

Wir raten davon ab, transparente Elemente in deinen Entwürfen zu verwenden, da sie beim Druck zu Problem führen können. Wirf einen Blick auf die häufigsten Probleme bei Transparenz und deren Lösungen.

sRGB und CMYK

Dies sind die beiden gängigsten Farbmodelle. sRGB ist eine Abkürzung für „Standard Red Green Blue“ (Standard-Rot-Grün-Blau) und bietet ein breiteres Spektrum an Farben; in sRGB erstellte Druckdateien können als PNG-Dateien gespeichert werden. 

CMYK, die Abkürzung für „Cyan Magenta Yellow Key“, ist das beim Drucken verwendete Farbmodell. 

Unsere Drucker sind jedoch so kalibriert, dass sie sRGB-Dateien in lebendige Designs auf Kleidungsstücken umwandeln können. Wenn du im CMYK-Farbraum entwirfst, besteht die Gefahr, dass die Farben beim Druck stumpfer wirken. Um also sicherzustellen, dass dein Design auf dem Bildschirm genauso aussieht wie im Druck, empfehlen wir dir, im sRGB-Farbraum zu entwerfen.

Die Farbtheorie ist ein faszinierendes, kompliziertes Thema, und es lohnt sich auf jeden Fall, mehr darüber zu recherchieren, wenn du daran interessiert bist! Darüber hinaus kann die Farbpsychologie ein echter Gewinn für Marketing und Markenbildung sein.

Bekleidungsterminologie

Stoffe, Fadengewichte, Passform – in diesem Abschnitt wird der Fachjargon der Bekleidungsindustrie entmystifiziert.

Garnstärke

Gibt die Dicke des verwendeten Garns an. Die Garnstärke wird üblicherweise in „Singles“ gemessen, und die meisten Stoffe liegen irgendwo zwischen 30 und 120 Singles. Je höher die Stärke, desto dünner ist der Faden und desto weicher ist der Stoff. 

Stoffgewicht 

Dies bezieht sich auf die Masse eines Kleidungsstücks und wird in Unzen pro Quadratyard oder Gramm pro Quadratmeter gemessen. Je höher das Stoffgewicht, desto dicker ist das Kleidungsstück.

Baumwolle

Baumwolle ist einer der am häufigsten verwendeten Stoffe in der Bekleidungsindustrie, daher solltest du dich mit den verschiedenen Arten vertraut machen.

Ringgesponnene Baumwolle wird durch Verdrehen der Baumwollfäden zu einem Seil aus Baumwollfasern hergestellt. T-Shirtsaus ringgesponnener Baumwolle sind im Allgemeinen langlebiger als T-Shirtsaus anderen Baumwollarten. Bei gekämmter Baumwolle werden die kürzeren Fasern entfernt, um das Garn stärker, weicher und kompakter zu machen.

Polyester

Polyester ist eine Kunstfaser, die aus erdölbasierten Produkten hergestellt wird. Sie ist leicht und sowohl seidiger als auch dehnbarer als Baumwolle. Wirf einen Blick auf unseren Leitfaden zu Baumwolle und Polyester und finde heraus, welcher Stoff deinen Anforderungen entspricht!

Stoffmischung 

Darunter versteht man eine Mischung aus mehr als einer Stoffart. Dazu gehören Poly-Baumwoll-Gemische, Tri-Blends, Polyester-Fleece und andere. Jede Mischung führt zu einem anderen ästhetischen und drucktechnischen Ergebnis. Informiere dich also, wie sich die Stoffmischung auf dein Design auswirkt.

Vorgeschrumpft 

Ein Kleidungsstück, das bereits einen Schrumpfungsprozess durchlaufen hat, um so das Risiko zu verringern, dass es beim Waschen einläuft. 

Passform 

Die Passform eines Kleidungsstücks hängt stark vom Hersteller ab, sodass die Passform von Modell zu Modell variieren kann. Folgende Passformen sind bei Printful häufig anzutreffen:

  • Modische/Euro-Passform: Taillierter Körper mit schlankeren Ärmeln und kürzerer Länge
  • Schmale Passform: Enger als ein durchschnittliches Shirt
  • Entspannte/lockere Passform: Sitzt lockerer als das durchschnittliche  Shirt
  • Normale Passform: Ein guter Mittelweg, der weder zu locker noch zu eng ist

Terminologie für Nicht-Bekleidung

Nachdem wir uns nun mit der Bekleidung befasst haben, gibt es noch ein paar weitere Begriffe, die wir für unsere Nicht-Bekleidungskategorien beherrschen müssen.

Mattes Papier 

Mattes Papier ist nicht glänzend und hat nur wenig Glanz. Es ist eine unserer Optionen für Poster.

Glanz-Papier 

Glanzpapier hat eine halbglänzende Oberfläche, die zwischen matt und glänzend liegt und auch für Poster verwendet werden kann.

GSM 

Steht für Gramm pro Quadratmeter (Grams per Square Meter) und ist das Maß für das Papiergewicht. Je höher der GSM-Wert, desto dicker ist das Papier. Die meisten Standardposter beginnen bei 120 GSM.

Archivqualität 

Papier in Archivqualität ist säurefrei, langlebig und wird nicht wie normales Papier mit der Zeit beschädigt. Alle unsere Poster werden auf Papier in Archivqualität gedruckt.

Randabfallender Druck 

Ein Druck, der über den Rand des Papiers hinausgeht, wo es geschnitten wird. Wenn wir verlangen, dass deine Drucke vollflächig sind, liegt das daran, dass ein Teil des Papiers während des Druckvorgangs abgeschnitten wird und wir sicherstellen wollen, dass dein Design den gesamten Bereich abdeckt.

Dies gilt auch für unsere anderen Produkte. Wir empfehlen, dass die Grafiken den gesamten Druckbereich des Produkts abdecken, das du bedrucken möchtest, da sonst einige Bereiche leer bleiben könnten.

Versand

Zum Thema Versand haben wir auch einige Begriffe, die wir durchgehen sollten. 

Zusteller 

Das Transportunternehmen, das deine Bestellung ausliefert. Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Geschwindigkeiten und Tarife, daher findest du unten unsere drei Versandtarifsysteme. Zu den internationalen Versandunternehmen, die wir verwenden, gehören FedEx und DHL. In den USA nutzen wir auch USPS, in Europa arbeiten wir mit DPD zusammen und in Kanada sind Canpar und UPS die bevorzugten Versandunternehmen.

Tracking-Nummer 

Eine Nummer, mit der du verfolgen kannst, wo sich deine Sendung befindet. Beachte, dass dies manchmal nur begrenzt möglich ist. Bei einigen internationalen Bestellungen wird die Sendungsverfolgung zum Beispiel eingestellt, nachdem das Paket das Ursprungsland verlassen hat.

Standardtarife für den Versand

Standardtarife sind Festpreise, die du für den Transport von Produkten zahlst. Sie variieren je nach Art und Anzahl der bestellten Artikel. Deshalb haben wir eine ganze Seite eingerichtet, um dir bei der Berechnung der Versandkosten zu helfen.

Denke daran, dass Printful diese Pauschalpreise unabhängig davon berechnet, was du deinen Kunden für den Versand in Rechnung stellst. Um deine Gewinnspanne zu maximieren, solltest du diese also genau beachten.

Live-Versandtarife

Live-Tarife sind Echtzeit-Versandtarife, die während des Bestellvorgangs angezeigt werden. Diese Tarife werden auf der Grundlage des Ortes der Auftragsabwicklung, des Versandziels, der Versandmethode und der Preise des Versandunternehmens berechnet. 

Printful-Integrationen wie Shopify, WooCommerce, Ecwid und Launch Cart unterstützen Live-Versandtarife, und du kannst sie in deinen Versandeinstellungen aktivieren!

Zölle/Gebühren 

Eine auf importierte Artikel erhobene Steuer, die je nach Land und Verkaufspreis variiert. Printful versucht immer, Artikel von Produktionsstätten in deiner Nähe oder in der Nähe deiner Endkunden zu versenden. Wenn dies nicht möglich ist und Bestellungen international versendet werden müssen, kann es sein, dass die Endkunden möglicherweise eine Zollgebühr bezahlen müssen.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist eines der aktuellsten und wichtigsten Themen in der Modebranche, aber es gibt eine Menge Fachbegriffe ohne klare Definition. Das wollen wir ändern!

Soziale Verantwortung der Unternehmen

Soziale Verantwortung von Unternehmen (CSR) bedeutet, dass ein Unternehmen gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt, die es beeinflusst, verantwortlich ist. CSR fließt bei Printful in alle unsere Entscheidungen mit ein. So haben wir bei der Verbesserung unserer Produkte und Praktiken auch immer die Menschen und den Planeten im Blick.

Weitere Informationen zu unserer Nachhaltigkeitsphilosophie und unseren Zielen findest du auf unserer Seite zu Nachhaltigkeit und Verantwortung.

Greenwashing

Unter Greenwashing versteht man die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen als umweltfreundlicher als sie tatsächlich sind. Vage oder missverständliche Formulierungen, Übertreibungen, suggestive Bilder, fehlende Beweise und irrelevante Behauptungen sind nur einige der Warnzeichen für Greenwashing.

Bei Printful ist Greenwashing inakzeptabel – wir haben uns der Transparenz verschrieben, wenn es um unsere Bemühungen um Nachhaltigkeit geht. 

Umweltfreundlich

Dieser Begriff ist oft vage oder undefiniert, aber für uns bei Printful ist ein Produkt umweltfreundlich, wenn es zu mindestens 70 % aus organischen, recycelten oder biologisch abbaubaren Materialien besteht.

Ökologisch

Ökologische Materialien werden ohne synthetische Düngemittel oder giftige Pestizide hergestellt, um die biologische Vielfalt der Landwirtschaft zu erhalten. Bio-Baumwolle ist nicht nur besser für die Umwelt, sondern fühlt sich auch weicher an! 

Biologisch abbaubar

Dieses Adjektiv beschreibt Materialien, die mithilfe von Mikroorganismen in einer warmen, feuchten Umgebung auf natürliche Weise abgebaut werden können. 

CO2-Fußabdruck

Der Kohlenstoff-Fußabdruck ist die Summe der Treibhausgasemissionen, die von einer bestimmten Person oder Organisation verursacht werden. Im Jahr 2020 haben wir mit der Berechnung unseres CO2-Fußabdrucks begonnen und werden diese Daten nutzen, um die nächsten Schritte zur Verringerung unserer Umweltauswirkungen zu planen. 

Haben wir irgendetwas übersehen? Gibt es Begriffe, die für dich neu sind? Schreibe deine Fragen zu Definitionen unten in die Kommentare!

author

Von Dahna Dahlke am Mai 27, 2022

Dahna Dahlke

Dahna ist Content Marketing Specialist bei Printful. Sie kommt aus dem Kunst- und Kulturbereich mit einer Vorliebe für Marketing, Social Media und kreatives Schreiben.

Dahna ist Content Marketing Specialist bei Printful. Sie kommt aus dem Kunst- und Kulturbereich mit einer Vorliebe für Marketing, Social Media und kreatives Schreiben.

Blog durchsuchen

Details

Dahna Dahlke

Von: Dahna Dahlke

Lesedauer: 22 Minuten Mai 27, 2022

Was ist Printful?

Printful ist ein Druck- und Dropshipping-Dienstleister mit Produktionsstätten weltweit. Wir helfen Leuten, ihre Leidenschaft zu verfolgen und Ideen zu Marken und Produkten zu verwandeln.

  • Kostenlose Registrierung
  • Hunderte personalisierbare Produkte
  • Online-Verkauf ohne Inventar
  • Weltweiter Versand

Designe einzigartige Produkte für dich selbst oder mache deine Designs zu Geld!

Los geht's