Los geht's
Printful Blog-Logo
Kopfbedeckungen
Alle Kopfbedeckungen

Blog / Marketing-Tipps / Leitfaden für Branded Dropshipping | Printful

Marketing-Tipps

Branded Dropshipping: Ein Leitfaden für E-Commerce-Stores

Branded Dropshipping: Ein Leitfaden für E-Commerce-Stores
Isa Olin

Von: Isa Olin

Lesedauer: 22 Minuten

Marken sind für die meisten Menschen wichtig. Sie versprechen Sicherheit und vermitteln ein Gefühl der Vertrautheit. Als Inhaber eines E-Commerce-Shops muss man einen starken Eindruck hinterlassen, um dieses Gefühl zu erzeugen. Mit anderen Worten: Die Kunden wollen sichergehen, dass sie jedes Mal, wenn sie sich für eine bestimmte Marke entscheiden, dasselbe positive Erlebnis machen. Die Gewissheit, dass eine Marke durchweg gute Erfahrungen schafft, vermittelt dem Kunden nämlich einen vertrauenswürdigen Eindruck. Dies ist besonders wichtig für Dropshipping-Unternehmen, die einen treuen Kundenstamm aufbauen wollen.

Dropshipping ist seit längerem ein attraktives Geschäftsmodell. Der weltweite Dropshipping-Markt wird im Jahr 2024 voraussichtlich 301,11 Milliarden US-Dollar erreichen und in Zukunft weiter wachsen. Das ist eine gute Nachricht für alle, die ein E-Commerce-Business aufbauen wollen, aber das Marktwachstum bedeutet auch, dass die Konkurrenz zunehmen wird, die dieselben oder ähnliche Dropshipping-Produkte anbieten.

Hier kommt Branding als starke Werbestrategie ins Spiel.

Branded Dropshipping, oder Marken-Dropshipping gibt deiner Marke eine Identität und hilft Kunden, deine Produkte mit Zuverlässigkeit zu assoziieren.

Du brauchst eine Auffrischung zum Konzept Branded Dropshipping? Keine Sorge, in diesem Artikel gehen wir auf die Grundlagen des E-Commerce-Dropshippings ein und erklären, wie du gemeinsam mit Printful dein Branding beginnen kannst. Wir besprechen:

  • Warum Branding für dein Unternehmen wichtig ist

  • Was eine effektive Branding-Strategie ist

  • Wie du deine Markenidentität zur Geltung bringst

  • Wie du dein Branding mit Printful starten kannst

 

Los geht’s!

Eröffne deinen Online-Shop mit Printful
  • Kostenlose Anmeldung
  • 330 personalisierbare Produkte
  • 20 % auf Muster

Was ist Branded Dropshipping?

Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, bei dem ein Drittunternehmen Bestellungen für Unternehmen ausführt.

Wenn ein Kunde einen Einkauf bei einem E-Commerce-Unternehmen tätigt, wird der Auftrag an das Drittunternehmen weitergeleitet, das den Auftrag abwickelt, verpackt und dann an den Endkunden versendet.

Print-on-Demand-Drittunternehmen (wie Printful) drucken Produkte auf Abruf, sodass E-Commerce-Unternehmen ihre Produkte nicht vorab bestellen und einlagern müssen, um überhaupt mit dem Verkauf beginnen zu können. Dropshipping ist also eine praktische Lösung, um sich die Auftragsabwicklung, Logistik, Lagerhaltung und andere Probleme, die beim Aufbau eines neuen Unternehmens auftreten können, zu ersparen. 

Heutzutage musst du sogar nicht mal mehr ein Team von Marketing-Fachleuten, Näherinnen und Kurieren einstellen oder deine eigenen Produkte selbst herstellen, um dein Business ins Rollen zu bringen. Wenn du möchtest, kannst du ganz unkompliziert einen Dropshipping-Shop eröffnen oder der Printful Academy (auf Englisch) beitreten, um die richtigen Marketing-Fähigkeiten zu entwickeln und dein Unternehmen selbständig auszubauen.

Aus diesen und weiteren Gründen steigt die Zahl der E-Commerce-Unternehmer sprunghaft an und ihre Geschäfte florieren. Wenn du mehr über das Dropshipping-Geschäftsmodell erfahren möchtest, lies dir unseren ultimativen Leitfaden für Dropshipping und unseren Artikel über die Profitabilität von Dropshipping in 2023 durch.

Also: Was ist nun Branded Dropshipping? Es bedeutet, dass du Branding-Elemente wie deinen Markennamen, dein Logo oder originelle Unternehmensfarben in deinen Dropshipping-Geschäftsprozess einbaust. Das Branding kann sich auf deiner Website, den Dropshipping-Produkten, die du verkaufst, deiner Verpackung (innen und außen) und sogar im Stil deiner Werbeinhalte und Botschaften zeigen.

Nun denn. . .

Was ist eine wirksame Branding-Strategie?

Nach dem Oxford-Wörterbuch ist „Branding” das Verleihen eines bestimmten Namens und eines bestimmten Images für Waren und Dienstleistungen, sodass die Menschen von ihnen angezogen werden und sie kaufen wollen. 

Das klingt nach dem Endziel des Branding: Ein Unternehmen ist erfolgreich, wenn es die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich zieht und sie überzeugen kann, immer wieder bei ihm zu kaufen. Aber gutes Branding für E-Commerce-Marken ist komplexer als ein erkennbares Logo. 

Branding wird unterstützt und vorangetrieben durch die jeweiligen Unternehmenswerte, eine starke Markenstimme und spezifische Designs, die sich wie ein roter Faden durch alle Berührungspunkte mit den Kunden ziehen, von der Website und der Online-Präsenz der Marke über die Verpackung bis hin zu den beigefügten Stickern. Ein gutes Branding ist wie ein fesselndes Märchenbuch, dessen Botschaft und Symbolik sorgfältig in jede Seite eingewoben ist.

Der erste Schritt auf dem Weg dorthin ist die Entwicklung einer wirksamen Branding-Strategie – eine sorgfältig überlegte Kombination von Markenqualität und Vertrauenswürdigkeit. Dies trägt dazu bei, positive Beziehungen zu den Kunden aufzubauen, die entscheidend dafür sind, dass Kunden wiederkommen und bestenfalls von ihrer guten Erfahrung berichten. Wenn Kunden eine neutrale oder negative Erfahrung mit einem Unternehmen machen, ist es viel schwieriger, sie zum Wiederkommen zu überzeugen.

Du kannst dir Branding auch wie eine Verabredung vorstellen.

Wenn es beim Dating darum geht, jemanden dazu zu bringen, mit dir auszugehen, dann geht es beim Branding darum, den Kunden davon zu überzeugen, dass er den Richtigen gefunden hat und sich das Weitersuchen nicht lohnt. Eine Marke muss sich von ihrer besten Seite zeigen (z.B. durch ein ansprechendes Design) und ihre Persönlichkeit durchscheinen lassen (z.B. dank eines Wertversprechens, mit dem sich Kunden identifizieren können). Eine wirksame Strategie wird dem Kunden helfen, sich für einen Kauf – und bestenfalls für eine langfristige Markentreue – zu entscheiden. Die meisten Menschen haben nämlich eine ziemlich genaue Vorstellung von dem, was sie wollen und welche Eigenschaften sie begeistern. Deine Marke kann diese Anforderungen auf folgende Weise erfüllen:

  • Ich liebe die Ästhetik

In der Welt des Dropshippings ist es einfacher, eine Marke in ein erfolgreiches Business zu verwandeln, wenn sie etwas zu bieten hat, was ähnliche Dropshipping Shops nicht haben.

Bevor du deine Markenidentität präsentierst, definiere deine Produktnische. Deine Nische wird eine Rolle bei der Darstellung deiner Marke spielen, von der Verwendung von Schriftarten und Farben bis hin zum Sprachstil und dem Unboxing-Erlebnis.

Wenn du ein Thema für deine Produktdesigns hast, das eine bestimmte Gruppe von Menschen anspricht (z.B. Astrologie, Naturelemente, Science Fiction etc.), wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit die Loyalität deiner Kunden langfristig gewinnen. 

Käufer von Nischenmarken suchen nach einem unverwechselbaren Look, der sie anspricht und den sie auf größeren Märkten nicht finden können. Finde und definiere deine Nische, und du wirst garantiert dein Zielpublikum erreichen. Du kannst es auch andersherum angehen: Definiere deine Zielgruppe und entscheide, auf welche Dropshipping-Nische du dich konzentrieren solltest. Indem du deine Markenidentität definierst, kannst du den Grundstein dafür legen, wie du deine Designs gestaltest, z. B. für die Produktverpackungen, die das Kundenerlebnis erheblich verbessern. Es sind die kleinen Dinge, die viel ausmachen.

  • Der Sinn und Zweck der Marke sind für mich klar

Der Zweck einer Marke ist ein erstrebenswerter Grund für ihre Existenz, der in der Menschlichkeit begründet ist und zum Handeln aufruft. Es ist das große „Warum” deines Unternehmens. Du kennst den Zweck deiner Marke sicherlich, aber kennt deine Zielgruppe ihn? Eine Absicht zu definieren ist besonders wertvoll für Marken, die sich für eine bestimmte Sache oder bestimmte Werte einsetzen. Indem du den Zweck in Form einer Markengeschichte ansprichst, baust du Vertrauen auf, erhöhst die Kundentreue und regst das Engagement an. Außerdem bekommst du eine klarere Vorstellung davon, auf welcher Grundlage dein Unternehmen erfolgreich operieren kann. Die Motivation einer Marke definiert, was ihre Produkte von denen der Wettbewerber unterscheidet, was bei Marketingmaßnahmen sehr hilfreich ist.

Ziel ist es, das Publikum darüber zu informieren, welche Richtung das Unternehmen einschlägt und was der langfristige Traum ist. Dies kann auf der Website eines Unternehmens mitgeteilt und in Form einer Vision und Story in andere Elemente wie das Verfassen von Inhalten, Verpackungen und Designs eingewoben werden.

  • Die Markenwerte stimmen mit meinen Werten überein

Definierte Werte spiegeln den Kern der Marke wider und können problemlos in alle Marketingbemühungen übernommen werden. Starke Werte spielen eine große Rolle in einer effektiven Markenstrategie, da sie eine bestimmte Zielgruppe ansprechen, begeistern und so zu einem wiederkehrenden Kundenstamm verhelfen können.

Statistisch gesehen bevorzugen die meisten Verbraucher den Einkauf bei Unternehmen, die ihren Werten entsprechen. Treue Kunden empfehlen dein Unternehmen auch eher weiter, was bedeutet, dass du effektive Vermarkter bekommst, die nicht einmal für dich arbeiten.

Forbes-Mitarbeiterin Kimberly Whitler behauptet, dass Mundpropaganda die wertvollste Form des Marketings sein könnte, da die Verbraucher ihr mehr vertrauen als allen anderen Marketingformen.

  • Die Marke spricht mich auf vertraute Weise an

Entwickle deine Markenstimme. Denke über die Kernbotschaft an deine Zielgruppe nach und darüber, welcher Sprachstil dieser am besten gerecht wird.

Der beste Angriffsplan, um das Vertrauen einer Person zu gewinnen, besteht darin, herauszufinden, wer sie ist und was sie will. Identifiziere dein Zielgruppenprofil und recherchiere deren Wertevorstellungen und Vorlieben. Du kannst mit einer schmalen Nische beginnen und mit der Zeit auf einen größeren Pool potenzieller Kunden expandieren.

Versuche, freundlich und vertraut zu klingen, als stünde hinter der Marke jemand, mit dem sich dein Publikum identifizieren kann. Die meisten von uns können nicht anders, als Dinge zu mögen, die uns vertraut sind.

Zusammenfassend kannst du mithilfe von Branded Dropshipping:

  • Eine bestimmte Zielgruppe ansprechen

  • Loyalität und Vertrauen steigern

  • Engagement inspirieren

  • Deine Markenbekanntheit steigern und ein Gefühl der Vertrautheit schaffen

  • Das Kundenerlebnis verbessern (z. B. durch ein angenehmes Auspackerlebnis)

Effektives Branding kann auch den wahrgenommenen Produktwert steigern, da die Leute nicht nur ein T-Shirt bekommen; es unterstützt auch die Botschaft und die Marke dahinter.

Es müssen Funken sprühen, wenn dein Kunde deine Marke kennenlernt. Wir entwickeln eine Beziehung zu Dingen, die uns berühren, und Marken können dieses Gefühl der Verbundenheit synthetisieren, indem sie zum physischen Ausdruck der Persönlichkeit ihrer Kunden werden.

Obwohl du Zeit und Ressourcen investieren musst, um eine starke Markengeschichte zu entwickeln, möchtest du nicht nur eine weitere generische Marke sein, die ihre Identität immer ändert. Erstelle ein Markenkonzept und halte dich daran. Die Nachricht an deine Kunden bleibt somit dieselbe.

Lege mit dem Branded Dropshipping los
  • Kostenlose Anmeldung
  • 330 personalisierbare Produkte
  • 20 % auf Muster

So präsentierst du deine Markenidentität

Nachdem du nun einige Grundlagen des effektiven Brandings kennst, schauen wir uns Möglichkeiten zur Umsetzung deiner Markenstrategie an.

Webseite

Deine Markenidentität kann sich als Markengeschichte manifestieren. Die Website ist dein Produktkatalog und Bilderbuch, in dem du deine Markenstimme zum Ausdruck bringen kannst, zum Beispiel mit einer ansprechenden „Über uns”-Seite.

Das Design einer E-Commerce-Website kann mit einer trendigen Web-Benutzeroberfläche sicherlich elegant sein, aber für einige Nischen ist es einfach sinnvoll, über den Tellerrand zu schauen.

Dogecore spiegelt seine Nische mit seinem altmodischen Website-Design und den unterhaltsamen Inhalten perfekt wider.

Ein Mann, der ein schwarzes Hemd trägt

Quelle: Dogecore

Im Abschnitt „Über uns” findest du eine kurze Beschreibung der Erfinder der Marke, zwei Hunde-Besitzer, die ihre Konzepte, Ideen und Ästhetik verbinden, um das halb-Hund-halb-Etwas Biest zu erschaffen, das sie „Dogecore” nennen. Die Art ihrer Website und die Verwendung einer ausgeprägten Autoren-Stimme fesselt zweifellos die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe der Generation Z, die den Humor und die sehr spezifische frühkindliche Ästhetik zu schätzen weiß, die wieder in Mode ist. Das Storytelling der Website reicht von Social Media Posts bis zu den Produktbeschreibungen auf der Website. Das kann sich allerdings auch als Nachteil erweisen, da es schwierig ist, eine Keyword-Recherche für Produktlisten durchzuführen. Das bedeutet, dass du für eine Website wie diese andere Tools wie soziale Medien nutzen müssten, um Web-Traffic zu generieren und Leute zu deinem Shop zu locken.

eine frau, die ein schwarzes hemd trägt

Quelle: Birthnerds

Birthnerds ist ein weiteres großartiges Beispiel für einen E-Commerce-Shop, der ein klar definiertes Nischenpublikum anspricht. Die Marke richtet sich an People of Color, die als Geburtshelfer und Geburtshelferinnen arbeiten, und will dazu beitragen, eine offene Gesprächskultur über die Geburt und das Stillen zu fördern.

Das schlichte Design der Website mit einem kraftvollen schwarz-gelben Farbduo unterstreicht den Zweck der Marke und verleiht ihr einen Hauch von Seriosität. Jeder, der die Website betritt, wird sofort mit der Mission und Vision der Marke begrüßt.

Farben

Denke darüber nach, wie sich der Kunde fühlen soll, wenn er deinen Online-Shop betritt, und versuche, diese Emotionen mit Farben zu verstärken. Die Wahl des richtigen Farbschemas ist ein wichtiger Schritt, um dem gesamten Erscheinungsbild der Marke eine solide Ausstrahlung zu verleihen. 

Du musst nicht unbedingt Farben wählen, die mit der Botschaft und der Nische deiner Marke übereinstimmen, aber es hilft dabei, ein solideres Markenbild in den Köpfen deiner Kunden zu schaffen.

eine Hand, die einen Brief hält

Quelle: Fabmood

Du kannst deine eigene Farbpalette erstellen oder in Color Hunt nach beliebten Farbpaletten suchen. Dieses Tool kann auch für deine Produktfotos oder Mockup-Designs nützlich sein.

Etiketten

Produktetiketten sind die Grundlage für das Branding eines Online-Shops für Kleidung.

Professionelle Marken achten auf Details, und individuelle Etiketten vermitteln die Botschaft, dass es einem Unternehmen mit seinem Image ernst ist.

Etiketten unterscheiden deine Kleidungsstücke auch von anderen Dropshipping-Stores mit ähnlichen Marken und erinnern deine Kunden daran, woher das Produkt stammt.

Verpackung

Die Präsentation deiner Marke durch eine Markenverpackung ist ein äußerst wirksames Mittel, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Die Verpackung trägt dazu bei, das Branding, die Produktbotschaft und das Qualitätsniveau zu vermitteln. Für den Empfänger ist die Verpackung der erste physische Kontakt, den er mit deiner Marke hat, und der erste Eindruck zählt.

Du hast vielleicht schon gehört, dass Menschen visuelle Wesen sind. Die meisten von uns verarbeiten Informationen auf der Grundlage dessen, was wir sehen. Alle visuellen Elemente, wie Größe, Form, Farbpalette und andere Bilder, vermitteln Bedeutung und entwickeln Assoziationen in uns. Hole also das Meiste aus den Branding-Bemühungen für deine Verpackungen, indem du Verpackungsarten verwendest, die genau wie bei deiner Farbpalette zu deiner Marke passen.

Eine Gruppe von Logos

Quelle: Weheartit

Typografische (textbasierte) Logos können den Charakter einer Marke durch Typografie, Form und Farbe zum Ausdruck bringen, was Assoziationen wie Zeitlosigkeit, Verspieltheit, Exklusivität oder jede andere Eigenschaft, die dir einfällt, hervorrufen kann. Diese Logotypen tragen zur Wiedererkennung der Marke bei und sind insbesondere für Start-Ups sehr effektiv. Typografische Logos können aber auch heikel sein. Sie können Vertrauen vermitteln oder Verwirrung stiften, professionell oder dilettantisch wirken und als Zeichen einer teuren oder weniger teuren Marke daherkommen, wenn die falsche Markenbotschaft vermittelt wird. 

Im Gegensatz dazu können Symbollogos die empfundene Qualität deiner Produkte erhöhen und den Ruf deiner Marke stärken. Sie erwecken den Eindruck von guter Handwerkskunst und Qualität. Für nischenspezifische Unternehmen kann ein Logo auch den Eindruck vermitteln, dass die Produkte handwerklich hergestellt wurden, was umso mehr ins Gewicht fällt, je größer dein Unternehmen wird.

Platziere dein Logo auf Verpackungen und Beipackzetteln, damit es das Erste ist, was dein Kunde sieht.

Bonus-Option für das Branding mit Logos: Wenn du Printful als deinen Print-on-Demand-Partner wählst, kannst du einen Tracking-Code freigeben, mit dem deine Kunden ihre Bestellungen auf myorders.co verfolgen können.

Verpackungsbeilagen

Deine Verpackungen sind bereits ein unglaublich effektives Marketinginstrument, aber wenn du noch eins draufsetzen möchtest, sind Paketbeilagen genau das Richtige. Verpackungsbeilagen oder Pack-ins, wie wir sie bei Printful nennen, können eine persönliche Verbindung zu deinen Kunden aufbauen. Packungsbeilagen können auch als Anreiz für Cross-Selling, Feedback, Mund-zu-Mund-Propaganda, Engagement in den sozialen Medien und zukünftige Verkäufe genutzt werden, je nachdem, was du anbieten möchtest. Hier sind einige coole Pack-in-Ideen:

  • Ein Gruß oder ein Dankesschreiben

  • Persönliche Notiz

  • Gutscheincode für den nächsten Einkauf

  • Informationen über den Zweck oder die Mission deiner Marke

  • Infokarte über Nachhaltigkeitsbemühungen

  • Kleine Geschenke wie kostenlose Sticker

  • Aufforderung/Ermutigung zum Teilen in sozialen Netzwerken

Ein T-Shirt und Klebeband an einer Tasche

Quelle: Printful

Wie du mit Printful Branded Dropshipping für deine Marke betreiben kannst

Printful ist ein Print-on-Demand- und Fulfillment-Unternehmen. Wann immer jemand einen Kauf tätigt, nehmen wir die Bestellung automatisch entgegen und erfüllen und versenden sie.

Hier sind einige unserer Angebote:

  • White Label Dropshipping, d.h. du wirst unseren Namen auf keinen deiner Private Label Produkte finden

  • Über 300 hochwertige Produkte

  • Automatische Auftragsabwicklung

  • Weltweiter Versand

  • Rund-um-die-Uhr-Kundenbetreuung

  • Großes Angebot an Integrationen mit E-Commerce-Plattformen und Online-Marktplätzen

  • Und verschiedene Branding-Optionen

Printful-Logo
Mann mit Jacke
Printful-Logo
Erstelle und verkaufe Branded-Dropshipping-Produkte online
Los geht's

Individualisierte Etiketten

Individualisierte Etiketten sind eine Investition, die als Werbemittel eine große Wirkung erzielen kann. Wie wir bereits besprochen haben, hilft ein einprägsames Etikett deinem Kunden, dein Produkt von anderen Marken zu unterscheiden, und sorgt dafür, dass er nicht vergisst, wer den Artikel hergestellt hat.

Du kannst die jeweiligen Branding-Optionen für ein Produkt finden, indem du den Produktkatalog von Printful aufrufst und die Filter oben verwendest.

Ein Screenshot einer Website

 

Wir bieten die folgenden Branding-Optionen für Etiketten an:

Innenetiketten

Innenetiketten sind für Kleidungsstücke mit abreißbaren Etiketten und für Oberteile mit Vollflächendruck (Allover-Druck) erhältlich. 

Sie werden auf der Innenseite des Kleidungsstücks unter dem Kragen aufgedruckt und haben meistens auch eine rechtliche Funktion, da sie die Informationen enthalten, die das Kleidungsstück laut Gesetz haben muss: Herkunftsland, Größe, Stoffzusammensetzung und Pflegehinweise. Bei Oberteilen mit Allover-Druck werden diese Informationen auf das Etikett an der Seite des Shirts gedruckt.

Du kannst dein Logo in einer beliebigen Farbe in jeglichem Bereich mit einer maximalen Größe von 7,62 cm × 7,62 cm (3″ × 3″) hochladen.

Quelle: Printful

Außenetiketten

Außenetiketten sind für alle von uns angebotenen T-Shirts (außer Racerbacks) erhältlich, die kein abnehmbares Abreiß-Etikett haben. Wie du dir bereits denken kannst, werden die Außenetiketten auf der Außenseite des Kleidungsstücks unterhalb des Kragens aufgedruckt. Du kannst dein Logo oder ein anderes kleines Design ohne zusätzliche Produktinformationen aufbringen.

Lade dein Logo in einer beliebigen Farbe mit einer maximalen Größe von 7,62 cm × 7,62 cm (3″ × 3″) hoch. 

Unsere Etikettenvorlagen findest du, indem du zunächst dein Produkt auswählst und dann in den Richtlinien für Produktdateien nachschaust.

Quelle: Printful

Ärmeldruck

Wenn du möchtest, dass dein Logo wirklich heraussticht, solltest du die Option des Ärmeldrucks für T-Shirts und langärmlige Oberteile ausprobieren. Der Ärmeldruck ist kaum zu übersehen und ist eine ständige Werbung für den Träger deiner Kleidung und alle Betrachter.

Die Größenanforderung für Kurzarm-Druck ist 10,15 cm × 8,89 cm (4″ × 3,5″).

Die Größenanforderung für Langarm-Druck ist 3″ × 12″ (7,62 cm × 30,48 cm).

Wenn du dir nicht sicher bist, wie dein Produkt ausfallen wird, kannst du jederzeit ein Produktmuster mit einem Rabatt von 20 % bestellen und das Design nach Bedarf anpassen.

In unserem Blog-Beitrag über Innen- und Außenetiketten von Printful findest du alle Informationen, die du zum Hinzufügen von Etiketten für deine Kleidung benötigst.

eine Schachtel mit einem Hemd und einem Etikett

Quelle: Printful

Verpackungsbeilagen

Verpackungsbeilagen sind eine vielseitige Geste, um eine Beziehung zu deinen Kunden aufzubauen. Schön gestaltete Packungsbeilagen wie Aufkleber oder Beipackzettel mit Rabatten für den nächsten Einkauf sind ein starker Anreiz für deine Kunden, beim nächsten Online-Einkauf wieder an dich zu denken.

Die beiden Produkte, die unserer Meinung nach als beste Pack-Ins dienen, sind multifunktionale Postkarten und Aufkleber. Damit wir sie deinen Paketen beifügen können, musst du diese Produkte gestalten, in großen Mengen bestellen und sie uns zur Lagerung schicken. Jedes Mal, wenn ein Kunde in deinem mit Printful integrierten Shop einkauft, fügen wir die Beipackzettel zu deinen Produktpaketen hinzu.

Postkarten

Du kannst die Standard-Postkarten umwandeln in:

  • Dankeskarten

  • Visitenkarten 

  • Promo-Postkarten

  • Flugblätter und Gutscheine

Für das Marketing sind die Möglichkeiten mit Postkarten schier endlos. Du kannst für deine Marke werben, indem du Rabattcodes oder Sonderangebote auf den Karten angibst und deinen Website-Link oder Instagram-Handle einfügst; Du kannst auch spannende Fun Facts über deine Marke und ihren Zweck mitteilen.

eine Hand, die ein Bild von Katzen hält

Quelle: monsieurdorian.hr Instagram

Gebrandete Aufkleber

Gestalte Kiss-Cut Aufkleber als lustige Werbegeschenke oder saisonale Überraschungen. Sticker haben auch einen praktischen Zweck, der sie interessanter macht als Visitenkarten, denn deine Kunden können sie auf ihren persönlichen Gegenständen anbringen und damit gleichzeitig Werbung für deine Marke machen. Du erinnerst dich ja bestimmt an den populären Apple-Aufkleber.

Außerdem eignen sich Sticker hervorragend zur Kreation sogenannter nutzergenerierter Inhalte, denn Aufkleber machen Spaß beim Teilen auf Social-Media-Plattformen wie Instagram oder in Youtube-Vlogs. Diese Art von Inhalten schafft mehr Vertrauen als Inhalte, die von der Marke selbst erstellt wurden.

Wenn du deine eigenen Packungsbeilagen erstellen möchtest, indem du zum Beispiel deine eigenen Danksagungen von Hand schreibst, kannst du das natürlich tun. Bereite dazu deine Verpackungsbeilagen in großen Mengen vor und sende sie an ein oder mehrere Printful-Abwicklungszentren in Europa und/oder Nordamerika. Wir lagern die Verpackungsbeilagen in unserem Lager ein und fügen sie den Bestellungen deiner Kunden hinzu.

Personalisiere deine eigene Packungsbeilage

Personalisierte Verpackung

Als reines White-Label-Unternehmen verpacken und versenden wir die Produkte je nach Produkttyp in einfachen weißen Poly-Mailern oder Kartonagen. 

Wenn du eine individualisierte Verpackung für deine Produkte wünschst, bestelle diese bei einem Lieferanten und sende sie an unser Fulfillment Center. 

Zurzeit kannst du uns drei Verpackungsoptionen zuschicken, mit denen wir deine Produkte problemlos verpacken: individualisierte Poly-Mailer, Papier-Mailer und Luftpolster-Versandtaschen. In Zukunft werden wir weitere Verpackungsoptionen akzeptieren.

Du kannst alle Printful-Produkte in diesen Verpackungen verschicken, mit Ausnahme von Produkten, die besonders geschützt werden müssen, wie z. B. strukturierte Hüte, Schreibwaren und Aufkleber, Wanddeko und Trinkgefäße.

Pull-Quote: Wenn du mehr über personalisierte Verpackungen von Printful erfahren möchtest, lies dir unseren Artikel über deren Vorteile und Funktionsweise durch.

Wir bei Printful suchen stetig nach Möglichkeiten, um nachhaltiger zu werden. Im Jahr 2022 haben wir in den US-amerikanischen Abwicklungszentren die Verpackungen mit 30 % PCR-Kunststoffanteil (Post-Consumer-Recycling) durch Verpackungen mit 90 % bis 100 % PCR-Kunststoffanteil für Bekleidungsprodukte ausgetauscht (die nach wie vor vollständig personalisierbar sind). Unsere europäischen Standorte verwenden bereits seit längerem umweltfreundliche Verpackungen mit einem PCR-Kunststoffanteil von 70-100 %.

Immer mehr Verbraucher weltweit wünschen sich umweltfreundliche Verpackungen. In unserem Blogbeitrag erfährst du, wie du mit Print-on-Demand zur Nachhaltigkeit beitragen kannst.

Verpackung und Etikettierung durch Printful

Reiche deine Verpackungen zur Genehmigung im Bereich Lager deines Dashboards ein und schicke deine Pakete anschließend an uns. Beachte, dass wir unseren Lagerservice primär für Großkunden anbieten. Wenn du deine Produkte in unserem Lager aufbewahren möchtest, musst du eventuell Lagergebühren bezahlen. Die Lagergebühren werden auf der Grundlage der Abmessungen eines einzelnen Artikels in seinem Lagerzustand berechnet. Du musst deine Verpackungsmaße ermitteln und die korrekten Maße eintragen. Anhand dieser Maße berechnen wir dann deine Lagergebühr.

Sobald deine Produkte genehmigt sind, kannst du auswählen, welche individuelle Verpackung zu welcher Bestellung passt. 

  1. Melde dich in deinem Printful-Konto an und öffne die Dashboard-Einstellungen

  2. Scrolle in der Ansicht Einstellungen zum Abschnitt Stores und klicke auf Branding

  3. Wähle deinen Store aus und lade dein Markenlogo hoch.

Direkt unter dem Logo findest du das Feld Individualisierte Lieferscheinmitteilung, in das du entweder eine personalisierte Nachricht oder eine Nachhaltigkeitsbotschaft schreiben können, um die Zielgruppe über die Umweltbemühungen deiner Marke zu informieren.

Das Verpackungsetikett für deine Bestellungen ist ein White-Label-Etikett, das du mit deinen Marken-Elementen versehen können:

  • Zeige dein Logo

  • Füge einen Link zu deinem Shop hinzu

  • Lade deine Kunden ein, dich auf deinen sozialen Medien zu besuchen

  • Gebe deine Kontaktinformationen an

 

ein weiß-schwarzes Etikett mit einem Barcode

Mit Printful kannst du alle Kundenbestellungen nachverfolgen, was sehr hilfreich ist, wenn du einen Kundenservice für Paketlieferungen anbieten möchtest. 

Wenn du deine Adresse im Falle einer Produktrücksendung nicht angeben möchtest, gehen alle Produkte standardmäßig an das Fulfillment Center zurück, in dem sie hergestellt wurden. 

Und das ist alles, was du wissen musst, um mit dem Branded Dropshipping zu beginnen. Bist du bereit?

Lasse die Welt deinen Markennamen kennenlernen

Ein Business um einen bestimmten Markennamen herum aufzubauen kann schwer sein, aber mit einem Dropshipping-Anbieter wie Printful ist es viel einfacher, als du denkst. Behalte einfach deine Ziele und Werte im Auge und sei geduldig. So wie Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, entsteht eine Marke mit tiefgründiger Bedeutung, die deine Kunden begeistert, nicht über Nacht. Nimm dir also Zeit und fange klein an. Verfeinere dein Logo und investiere in individualisierte Etiketten, oder entwirf schöne Verpackungen und teste diese in einer bestimmten Versandregion. Vertraue darauf, dass es sich lohnen wird und der Erfolg wird sich zeigen.

Häufig gestellte Fragen zum Branded Dropshipping

author

Von Isa Olin am 21. Sep 2023

Isa Olin

German Content Marketing Specialist

Isa ist Content Marketing Specialist bei Printful. Mit ihrem germanistischen Hintergrund ist sie für den deutschsprachigen Blog und alle Themen rund um Marketing verantwortlich.

Isa ist Content Marketing Specialist bei Printful. Mit ihrem germanistischen Hintergrund ist sie für den deutschsprachigen Blog und alle Themen rund um Marketing verantwortlich.